Kontakt

Unternehmensführung

Zum Shop
Kundenloyalität

Kundenloyalität: Wie Sie Ihre Kunden besser kennenlernen

Der Kunde ist König, heißt es. Das würde ja bedeuten, jeder Kunde ist der beste. Doch ist das so? Wissen Sie als Manager Ihres Unternehmens, wer Ihr bester Kunden ist – und damit, wer Ihnen König sein sollte? Wir sagen Ihnen, woran ... Beitrag anzeigen

Filter

Filtern Sie Ihre Ergebnisse:

Kategorie

Thema

Minijob
26.05.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Arbeitsrecht

Minijobs als Dauerbrenner

Geringfügig beschäftigt ist jemand, der dies entweder nur kurzfristig ist oder dafür nur geringfügigen Lohn erhält. Für beide Arten gelten seit diesem Jahr einige geänderte Voraussetzungen, berichtet der Newsletter für aktuelles Arbeitsrecht für Personalmanager und Arbeitgeber "PersonalTIPP" in seiner aktuellen Ausgabe 6/2015. mehr

Bahnhof
22.05.2015News News Management

Unternehmensführung der Bahn im Tarifstreit in der Kritik

"Konkurrierende Tarife kein Teufelswerk" Der Bahnstreik ist seit gestern ausgesetzt. Von einem "Wunderwerk" ist die Rede. Vollbracht haben soll es der ehemalige Vorsitzende Richter am Bundesarbeitsgericht Prof. Klaus Bepler. Unter seinem Vorsitz hat das BAG 2010 seine Entscheidung zum Ende der Tarifeinheit getroffen. Die Bahn hat sich jetzt ... mehr

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
20.05.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Personal

Lohnfortzahlung auch für Alkoholiker

Alkoholsucht von Mitarbeitern verursachen nicht unerhebliche Kosten. Sie belasten viele Unternehmen. Sie werden es auch künftig tun; denn die Gerichte sehen die Arbeitgeber weiterhin in der Pflicht, wie der aktuelle Newsletter für Arbeitsrecht für Personalmanager und Arbeitgeber "PersonalTIPP " 6/2015 berichtet. mehr

Besprechungsraum
19.05.2015News News Management

Aufsichtsräte stärker in der Pflicht

Überalterung, Ämterhäufung, Überlastung – die Praxis der Aufsichtsräte kapitalmarktorientierter Unternehmen ist ins Gerede gekommen. Abhilfe erhoffen sich Experten von der Aktualisierung des Deutschen Corporate Governance Kodex. Materielle Änderungen daran hat jetzt die zuständige Regierungskommission beschlossen. Damit will man auch die ... mehr

Lohngleichgewicht
13.05.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Personal

Teilweise große Unterschiede bei Tarifverdienst

Tarifverdienste im Jahr 2014 um 3,2 % gestiegen. Bei der Entwicklung der monatlichen Tarifverdienste bestehen zum Teil nicht unerhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Wirtschaftszweigen. Besonders in den Bereichen Recycling und Beseitigung von Umweltverschmutzungen sowie in Forschung und Entwicklung sind die Unterschiede gravierend. mehr

Kamera auf Schreibtisch
12.05.2015Expertentipp Expertentipp GmbH

Keine Fotos bei Umsatzsteuer-Nachschau

Sechs Punkte zur Umsatzsteuer-Nachschau im neuen "GmbH-Brief". Umsatzsteuer-Nachschau ist nie besonders schön. Vor allem, weil die Prüfer unangemeldet kommen. Man ist erst einmal geschockt. Und dann geneigt, dem Prüfer alles zu gestatten, was er will. Doch nicht alle angeblichen Prüfungsmaßnahmen muss man dulden. Insbesondere bei Fotos ... mehr

Minijobs anmelden: Spot der Augsburger Puppenkiste
07.05.2015Fachbeitrag Fachbeitrag GmbH

Augsburger Puppenkiste: märchenhafte Spots für Minijobs

Kennen Sie die Augsburger Puppenkiste auch noch aus Ihrer Kindheit? Jetzt hat die Puppenkiste für die Minijob-Zentrale gedreht. Da gibt es ein Wiedersehen mit Rapunzel, Rotkäppchen und Dornröschen. Wenn Sie neugierig geworden sind, schauen Sie sich mal die Filmchen an. Anschließend können Sie sich bei uns informieren, wenn Sie ganz praktisch ... mehr

Fachkraft gesucht
06.05.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Management

Fachkräftemangel durch Personal aus dem Ausland begegnen

Einarbeitung ausländischer Fachkräfte – aber richtig! Die Arbeitsmarktzahlen sind so gut wie nie. Aus Sicht der Bundesagentur für Arbeit. Doch den Unternehmen geht das Personal aus. Immer öfter müssen immer mehr Firmen ausländische Arbeitskräfte einstellen. Das Problem: deren möglichst rasche Einarbeitung. Wie dem zu begegnen ist, ... mehr

Notfallplan Ausfall Geschäftsführer
22.12.2014Fachbeitrag Fachbeitrag GmbH

Ausfall des Geschäftsführers: sieben Sofortmaßnahmen

Das wünscht man keiner GmbH: den Ausfall des einzigen Geschäftsführers. Die GmbH ist dann sofort handlungsunfähig. Denn der Geschäftsführer ist der einzige, der die Gesellschaft nach außen vertreten kann. Wenn also keine Vorkehrungen getroffen sind, ist es wichtig, ganz schnell das Richtige zu tun. Nachfolgend finden Sie die notwendigen ... mehr

Altersabhängige Kündigungsfristen
22.12.2014Fachbeitrag Fachbeitrag GmbH

Altersabhängige Kündigungsfristen sind nicht diskriminierend

Stimmt Ihr Gerechtigkeitssinn mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch überein? Das sagt nämlich, dass Mitarbeiter mit einer längeren Betriebszugehörigkeit ein Anrecht auf längere Kündigungsfristen haben. Oder meinen Sie, dass jüngere Arbeitnehmer durch die gestaffelten Fristen benachteiligt werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) antwortet ... mehr

Unternehmensführung

Die erfolgreiche Steuerung eines Unternehmens setzt profundes Know-how in den verschiedensten Themengebieten voraus. Betriebswirtschaft, Haftung, Steuerrecht, aktuelles Arbeitsrecht, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Mitarbeiterführung oder Organisationsentwicklung, um nur einige Stichworte zu nennen. Daneben zeichnet sich gute Unternehmensführung durch die sinnvolle Gestaltung und Überprüfung von Geschäftsprozessen aus. Aber auch jeder Standardablauf, seien es der Arbeitsvertrag, die Rechnungslegung oder eine bevorstehende Betriebsprüfung, müssen rechtskonform und effizient abgewickelt werden, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.

Im Überblick

Unsere Produkte aus dem Bereich Unternehmensführung

Wir bieten Ihnen aus dem Bereich Unternehmensführung alles was Sie als Führungskraft und Geschäftsführer brauchen: vom Personalmanagement, Steuerrecht, Marketing und Vertrieb bis hin zur perfekten Lösung für die GmbH.

9 Goldene Regeln für ein gutes Arbeitsklima
gratis
Arbeits­hilfe Arbeits­klima

9 Goldene Regeln für ein gutes Arbeitsklima

Was bringt ein gutes Arbeitsklima dem Unternehmer? Respektvolles Miteinander von Geschäftsführern und Personal, kollegiale Stimmung unter den Mitarbeitern – Ein gutes Arbeitsklima verbessert nicht nur die Leistung sondern auch die Aussenwirkung. In vielen Betrieben gibt es hierbei jedoch deutliches Verbesserungspotential. Nutzen Sie die 9 ...

Datei: docx

Checkliste: Ist eine verhaltensbedingte Kündigung gerechtfertigt?
gratis
Check­liste Arbeits­recht

Checkliste: Ist eine verhaltensbedingte Kündigung gerechtfertigt?

Verletzt ein Mitarbeiter seine arbeitsrechtlichen Pflichten, so hängt die Wirksamkeit der Kündigung und damit das Risiko eines Kündigungsschutzprozesses im Wesentlichen von der richtigen Einschätzung der Schwere der Verfehlung ab. Die Checkliste hilft Ihnen dabei zu entscheiden, wann eine verhaltensbedingte Kündigung gerechtfertigt ist.

Datei: docx

Muster Gesellschaftsvertrag GmbH
gratis
Arbeits­hilfe GmbH

Muster Gesellschaftsvertrag GmbH

Wollen Sie eine (weitere) GmbH gründen, ist ein Gesellschaftsvertrag (auch im Sprachgebrauch als "Gesellschaftervertrag" oder "Satzung") erforderlich. Einen Muster Gesellschaftsvertrag für die Gründung einer GmbH (hier: einfacher Gesellschaftervertrag) finden Sie hier im kostenlosen Download.

Datei: docx

Online-Seminar: Notfallkoffer für GmbH-Geschäftsführer
gratis
Video GmbH

Online-Seminar: Notfallkoffer für GmbH-Geschäftsführer

Wer rechnet schon gerne mit dem Schlimmsten. Leider verdrängen wir mögliche Unglücksszenarien. Sicher ein Grund, warum viele GmbH-Geschäftsführer keine Notfallvorsorge getroffen haben. Damit es in Ihrer GmbH ruhig bleibt, empfehlen wir Ihnen den Notfallplan für Geschäftsführer. In unserem Online-Seminar haben wir Ihnen einen praktischen ...

Datei: pdf

Benchmarking im Vertrieb
gratis
Mus­terbe­rech­nung Manage­ment

Benchmarking im Vertrieb

Vom Sinn des Benchmarkings für ein Unternehmen Ob eine unternehmerische Leistung als gut oder schlecht anzusehen ist, können Sie durch einen Vergleich mit den Leistungen anderer Unternehmen beurteilen. Unternehmen, die sich auf dem Markt behaupten wollen, sollten sich daher an den Besten orientieren und ständig nach weiteren Verbesserungen ...

Datei: xlsx

Gewinnmaximierung durch Preisänderungen
gratis
Anwendung Manage­ment

Gewinnmaximierung durch Preisänderungen

Trotz der gestiegenen Bedeutung der Preispolitik werden deren Instrumente in der Praxis häufig nicht mit der erforderlichen Professionalität umgesetzt. Tatsächlich werden die Preise in den meisten kleinen und mittleren Unternehmen allein auf der Basis der Kalkulation oder nach dem „Bauchgefühl” festgelegt. Auch Faustregeln, die Preise der ...

Datei: xlsm

Investitions-Break-even
gratis
Anwendung Manage­ment

Investitions-Break-even

Die Break-even-Analyse ist im Controlling seit Langem von großer Bedeutung. Innerhalb dieses Instruments kennzeichnet der Break-even-Punkt dasjenige Absatzvolumen eines Unternehmens, ab dem die Vollkosten genau gedeckt sind. Erst ab diesem Punkt erwirtschaften Sie Gewinne. Ist der Break-even-Punkt noch nicht erreicht, entstehen hingegen Verluste. ...

Datei: xlsx

Mustervereinbarung Einfühlungsverhältnis
gratis
Mus­terver­trag Arbeits­recht

Mustervereinbarung Einfühlungsverhältnis

Die Neueinstellung eines Mitarbeiters bedeutet immer ein gewisses Risiko für den Arbeitgeber. Eine Möglichkeit, einen potenziellen Mitarbeiter vorab zumindest etwas kennenzulernen, ist das sogenannte Einfühlungsverhältnis. Hilfreich ist auch hier eine schriftliche Vereinbarung. Dazu haben wir Ihnen eine passende Mustervereinbarung ...

Datei: docx

Download: Muster Gesellschafter-Darlehens-Vertrag
gratis
Mus­terver­trag GmbH

Download: Muster Gesellschafter-Darlehens-Vertrag

Warum ist ein korrekter Gesellschafter-Darlehens-Vertrag wichtig? Fehler in Darlehensverträgen zwischen der GmbH und ihren Gesellschaftern oder den Gesellschaftern nahestehenden Personen können eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) auslösen. Wir haben deshalb für Sie einen Mustervertrag aus dem "GmbH-Brief AKTUELL" bereitgestellt um ...

Datei: docx

Musterrichtlinie - Nutzung Sozialer Netzwerke
gratis
Vor­lage Weitere Richt­li­nien

Musterrichtlinie - Nutzung Sozialer Netzwerke

Wir helfen Ihnen dabei sich gegen Missbrauch bei der Nutzung Sozialer Netzwerke in Ihrem Unternehmen abzusichern. Die Nutzung Sozialer Netzwerke muss manchen Mitarbeitern während der Arbeitszeit (zu beruflichen Zwecken) gestattet werden. Wichtig ist es hierbei, in Ihrem Unternehmen Richtlinien aufzustellen und zu kommunizieren. Wir haben ...

Datei: docx

Kurzcheck – sind die GoBD bei Ihnen bereits umgesetzt?
gratis
Check­liste Prüf­pro­tokolle und Check­lis­ten

Kurzcheck – sind die GoBD bei Ihnen bereits umgesetzt?

Von vielen Unternehmern noch unterschätzt! Wir haben deshalb einen kostenlosen Kurzcheck für Sie. Im Vordergrund der "neuen" Grundsätze zur Ordnungsmäßigkeit der Buchführung und zum Datenzugriff der Finanzbehörden (GoBD): Datensicherheit und Daten-Unveränderbarkeit. ACHTUNG! Sie gelten bereits seit dem 01.01.2015 und die Umsetzung ...

Datei: docx

Checkliste - Wann droht Steuerprüfung
gratis
Check­liste Steuern

Checkliste - Wann droht Steuerprüfung

Sie sind nicht sicher, ob in Ihrem Unternehmen eine Betriebsprüfung droht, würden sich in diesem Fall aber gerne vorbereiten? Aus dem "Steuer-Sparbrief AKTUELL", dem Beratungsbrief für aktuelles Steuerrecht, haben wir für Sie eine Hilfe bereit gestellt. Holen Sie sich jetzt die kostenlose Übersicht, unter welchen Umständen sich die ...

Datei: docx

Muster-Beispiel: Arbeitsvertrag 450-Euro-Job (Minijob)
gratis
Mus­terver­trag Arbeits­recht

Muster-Beispiel: Arbeitsvertrag 450-Euro-Job (Minijob)

Ein korrekter Arbeitsvertrag ist die wichtigste Basis für jedes Anstellungs-Verhältnis. Sie sind selbst als Unternehmer dafür zuständig oder arbeiten im Personalbereich? Für Ihr Personalmanagement haben wir Ihnen hier einen Muster-Arbeitsvertrag bereitgestellt für ein unbefristetes Arbeitsverhältnis auf Basis eines 450-€uro-Jobs ...

Datei: docx

Muster-Beispiel - Unbefristeter Arbeitsvertrag (Vollzeit ohne Tarifbindung)
gratis
Mus­terver­trag Arbeits­recht

Muster-Beispiel - Unbefristeter Arbeitsvertrag (Vollzeit ohne Tarifbindung)

Ein korrekter Arbeitsvertrag ist die wichtigste Basis für jedes Anstellungs-Verhältnis. Sie sind selbst als Unternehmer dafür zuständig oder arbeiten im Personalbereich? Für Ihr Personalmanagement haben wir Ihnen hier einen Muster-Arbeitsvertrag bereitgestellt für ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit ohne Tarifbindung. Nutzen ...

Datei: docx

Muster-Beispiel - Ehegatten-Arbeitsvertrag
gratis
Mus­terver­trag Per­so­nal

Muster-Beispiel - Ehegatten-Arbeitsvertrag

Insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ist es üblich, dass Angehörige – zumeist der Ehepartner – in erheblichem Umfang mitarbeiten. Häufig fehlt es jedoch an einer vertraglichen Grundlage. Gerade diese ist aber unerlässlich, um Ärger mit dem Finanzamt und den Sozialversicherungsträgern zu vermeiden. Hier als kostenloser ...

Datei: docx

Muster-Beispiel: Unbefristeter Arbeitsvertrag Vollzeit mit Tarifbindung
gratis
Mus­terver­trag Per­so­nal

Muster-Beispiel: Unbefristeter Arbeitsvertrag Vollzeit mit Tarifbindung

Ein korrekter Arbeitsvertrag ist die wichtigste Basis für jedes Anstellungs-Verhältnis. Sie sind selbst als Unternehmer dafür zuständig oder arbeiten im Personalbereich? Für Ihr Personalmanagement haben wir Ihnen hier einen Muster-Arbeitsvertrag bereitgestellt für ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit mit Tarifbindung. Nutzen ...

Datei: docx

Muster-Beispiel: Unbefristeter Arbeitsvertrag (Teilzeit mit Tarifbindung)
gratis
Mus­terver­trag Per­so­nal

Muster-Beispiel: Unbefristeter Arbeitsvertrag (Teilzeit mit Tarifbindung)

Ein korrekter Arbeitsvertrag ist die wichtigste Basis für jedes Anstellungs-Verhältnis. Sie sind selbst als Unternehmer dafür zuständig oder arbeiten im Personalbereich? Für Ihr Personalmanagement haben wir Ihnen hier einen Muster-Arbeitsvertrag bereitgestellt für ein unbefristetes Arbeitsverhältnis inTeilzeit mit Tarifbindung. Nutzen ...

Datei: docx

Muster-Beispiel: Unbefristeter Arbeitsvertrag (Teilzeit ohne Tarifbindung)
gratis
Mus­terver­trag Per­so­nal

Muster-Beispiel: Unbefristeter Arbeitsvertrag (Teilzeit ohne Tarifbindung)

Ein korrekter Arbeitsvertrag ist die wichtigste Basis für jedes Anstellungs-Verhältnis. Sie sind selbst als Unternehmer dafür zuständig oder arbeiten im Personalbereich? Für Ihr Personalmanagement haben wir Ihnen hier einen Muster-Arbeitsvertrag bereitgestellt für ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Teilzeit ohne Tarifbindung. Nutzen ...

Datei: docx

Download: Dienstvertrag GmbH-Geschäftsführer
gratis
Mus­terver­trag GmbH

Download: Dienstvertrag GmbH-Geschäftsführer

Dienstvertrag GmbH-Geschäftsführer - ein wichtiges arbeitsrechtliches Instrument! GmbH-Geschäftsführer haben zahlreiche Rechte und Pflichten. Diese sind in erster Linie im GmbH-Gesetz (GmbHG) niedergelegt und betreffen die Rechtsstellung des GmbH-Geschäftsführers als Organ der Gesellschaft. Gesetzlich nicht bestimmt ist jedoch die ...

Datei: docx

Download: Mustervertrag "Überlassung Fahrrad" (E-Bike/Pedelec/S-Pedelec)
gratis
Mus­terver­trag Per­so­nal

Download: Mustervertrag "Überlassung Fahrrad" (E-Bike/Pedelec/S-Pedelec)

Mustervertrag Überlassung Fahrrad Der Gesetzgeber hat Fahrräder den Firmenwagen steuerlich gleich gestellt. Es gilt auch hier die 1% Regelung. Damit können Unternehmer ihren Mitarbeitern Fahrräder, Pedelecs oder E-Bikes zur Privatnutzung steuergünstig überlassen. Immer mehr Arbeitgeber nutzen diese Steuer sparende Möglichkeit insb. auch, ...

Datei: docx

Download - Muster "Arbeitnehmererfindung: Meldung an den Arbeitgeber"
gratis
Mus­ter­schrei­ben Arbeits­recht

Download - Muster "Arbeitnehmererfindung: Meldung an den Arbeitgeber"

Arbeitnehmererfindung - So sieht eine korrekte Meldung an den Arbeitgeber aus! Kostenloser Download - Musterschreiben. Angestellte Mitarbeiter eines Unternehmens sind verpflichtet, eine eigene Erfindung schriftlich dem Arbeitgeber anzuzeigen. Hierbei ist es wichtig, alle benötigten Angaben, wie z. B. genaue Beschreibung und ggf. Angaben von ...

Datei: docx

Download: Musterformulierung Wettbewerbsverbot
gratis
Mus­terver­trag Arbeits­recht

Download: Musterformulierung Wettbewerbsverbot

Das brint Ihnen die Musterformulierung Wettbewerbsverbot Übernehmen Sie diese Musterformulierung in Ihre Arbeitsverträge und stellen Sie so sicher, dass jedem Angestellten bewusst ist, dass er keine nebenberufliche Tätigkeit in der selben Branche annehmen darf. Was sagt das Gesetz? Nebentätigkeiten in derselben Branche sind gesetzlich ...

Datei: docx

Musterschreiben: Reaktion auf verspäteten Antrag auf Reduzierung der Arbeitszeit nach dem TzBfG
gratis
Mus­ter­schrei­ben Arbeits­recht

Musterschreiben: Reaktion auf verspäteten Antrag auf Reduzierung der Arbeitszeit nach dem TzBfG

Bis wann muss ein Antrag auf Reduzierung der Arbeitszeit gestellt werden? Die Antragsfrist für ein Teilzeitverlangen liegt nach dem Teilzeit und Befristungsgesetz (TzBfG) bei drei Monaten vor Beginn der gewünschten Arbeitszeit-Reduzierung. Gilt das auch im Zusammenhang mit Elternzeit? Nein, nach dem Bundeselternzeitgesetz (BEEG) gilt: ...

Datei: docx

Musterformulierung: Verzicht auf das Wettbewerbsverbot
gratis
Mus­ter­schrei­ben Arbeits­recht

Musterformulierung: Verzicht auf das Wettbewerbsverbot

Wann ist ein Wettbewerbsverbot gültig vereinbart? Das Wettbewerbsverbot kann entweder als Klausel im Arbeitsvertrag enthalten sein oder aber als separate Regelung in der Anlage zum Arbeitsvertrag vereinbart werden. Letzteres setzt voraus, dass die Anlage von beiden Vertragspartnern unterzeichnet ist oder aber der unterschriebene Arbeitsvertrag ...

Datei: docx

Checkliste "Leitender Angestellter" nach § 5 Abs. 4 BetrVG
gratis
Check­liste Arbeits­recht

Checkliste "Leitender Angestellter" nach § 5 Abs. 4 BetrVG

Wer ist ein "leitender" Angestellter? Eine einheitliche Definition, wer leitender Angestellter ist und wer nicht, kennt das Gesetz nicht. Der Begriff des leitenden Angestellten wird im Gesetz vielmehr unterschiedlich verwendet. Es ist also denkbar, dass eine Person leitender Angestellter im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVG) ist, ...

Datei: docx

Muster: Anrufungsauskunft - Steuerberatungskosten bei Auslandsentsendung
gratis
Mus­ter­schrei­ben Steuern

Muster: Anrufungsauskunft - Steuerberatungskosten bei Auslandsentsendung

Sind die Steuerberatungskosten bei einer Auslandsentsendung lohnsteuerpflichtig? Der Arbeitnehmer muss ins Ausland, im Gegenzug übernimmt der Arbeitgeber die Steuerberatungskosten des  Arbeitnehmers für diese steuerlich komplizierte Situation. Muss der Arbeitnehmer diesen Vorteil dann lohnversteuern? Diese Fragestellung ist seit Jahren ...

Datei: docx

Anlagevermögen: Darstellung der Entwicklung
gratis
Anwendung Unternehmens­führung

Anlagevermögen: Darstellung der Entwicklung

Entwicklung des Anlagevermögens: Mit dieser kostenlosen Anwendung stellen Sie die Entwicklung des Anlagevermögens dar. Dabei berücksichtigen Sie auch geplante Investitionen. Für die schnelle Umsetzung in die Praxis können Sie hier zusätzlich ein ausgefülltes Beispiel ...

Datei: xlsx

Download: Musteraushang Public Viewing im Unternehmen
gratis
Arbeits­hilfe Arbeits­recht

Download: Musteraushang Public Viewing im Unternehmen

Wie gehen Sie als Unternehmer mit dem Thema Fußball um? Integrieren Sie Public Viewing in Ihrem Unternehmen und erlauben Sie Ihren Mitarbeitern eine Unterbrechung der Arbeitszeit um sich Spiele anzusehen? Wir haben hier einen kostenlosen Musteraushang vorbereitet, mit dem Sie klare Regeln aufstellen können. Einfach das Word Dokumet downloaden ...

Datei: docx

So erstellen Sie eine Stellenbeschreibung richtig
gratis
Mus­ter Per­so­nal

So erstellen Sie eine Stellenbeschreibung richtig

Stellenbeschreibungen sind wichtig! Sie helfen Ihnen dabei Ihr Unternehmen gut zu strukturieren, die Personalplanung zu erleichtern und z. B. auch Stellenausschreibungen deutlich schneller zu erstellen. Nutzen Sie unser Muster, damit können Sie Ihre Stellen ganz leicht beschreiben. Jetzt kostenlos downloaden!

Datei: docx

GoBD Datenübersicht
gratis
Vor­lage Steuern

GoBD Datenübersicht

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat hinsichtlich der korrekten Führung von EDV-gestützten Kassenbüchern und anderen elektronischen Handelsbüchern die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“ aufgestellt. Um den Gang der ...

Datei: xlsx

GoBD - Papierbelegübersicht
gratis
Vor­lage Steuern

GoBD - Papierbelegübersicht

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat hinsichtlich der korrekten Führung von EDV-gestützten Kassenbüchern und anderen elektronischen Handelsbüchern die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“ aufgestellt. Zu Ihren ...

Datei: xlsx

Download: Volage zur eigenen "GoBD-Verfahrensdokumentation"
gratis
Leitfaden Steuern

Download: Volage zur eigenen "GoBD-Verfahrensdokumentation"

Hier erhalten Sie weit mehr, als nur einen umfassenden Überblick zu den Anforderungen an eine GoBD Verfahrensdokumentation. Füllen Sie Ihre Angaben einfach in die Word Vorlage: von der Vorstellung des eigenen Unternehmens über Belegsteuerung, Schulungen und die Einzelverfahren bis hin zur digitalen Grundsicherung. Jetzt das Word Dokument ...

Datei: docx

GoBD -Schulungsprotokoll
gratis
Vor­lage Steuern

GoBD -Schulungsprotokoll

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat hinsichtlich der korrekten Führung von EDV-gestützten Kassenbüchern und anderen elektronischen Handelsbüchern die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“ aufgestellt. Um die ...

Datei: docx

Mustervereinbarung - Übernahme von Kinderbetreuungskosten
gratis
Mus­terver­trag Per­so­nal

Mustervereinbarung - Übernahme von Kinderbetreuungskosten

Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein Thema mit ständig wachsender Bedeutung. Ein Punkt zur Verbesserung der Work-Life-Balance Ihrer Mitarbeiter kann sein, dass Sie diese bei der Betreuung ihrer Kinder unterstüzen wollen. Für Ihr Personalmanagement im eigenen Unternehmen haben wir hier ein Muster-Beispiel für die Vereinbarung zur ...

Datei: docx

Wege zum familienfreundlichen Betrieb
gratis
White­pa­per Arbeits­klima

Wege zum familienfreundlichen Betrieb

Als Unternehmer möchten Sie die Vorteile eines familienfreundlichen Betriebs nutzen? Wir zeigen Ihnen hier in einem Whitepaper wie Sie die familiäre Work-Life-Balance Ihrer Mitarbeiter optimieren. Planen Sie damit Ihren "Weg zum familienfreundlichen Betrieb". Jetzt kostenlos downloaden!  

Datei: pdf

So mindern Sie Ihr Haftungsrisiko aus Bürgschaften - 3 Tipps
gratis
Tipps & Tricks GmbH

So mindern Sie Ihr Haftungsrisiko aus Bürgschaften - 3 Tipps

Wussten Sie's? Der GmbH-Gesellschafter, der seine Beteiligung im Betriebsvermögen hält, kann Leistungen aufgrund einer Bürgschaft unter bestimmten Voraussetzungen als Betriebsausgaben geltend machen. Das Haftungsrisiko bei einer Bürgschaft ist jedoch sehr hoch. Wir haben deshalb 3 Tipps kostenlos bereit gestellt. Begrenzen Sie Ihr ...

Datei: docx

Kassen-Nachschau und Update zur Kassenführung 2018
gratis
Über­sicht Steuern

Kassen-Nachschau und Update zur Kassenführung 2018

Ab dem Jahr 2018 hat das Finanzamt per Gesetz die Möglichkeit zur unangekündigten Kassen-Nachschau. Sie kennen dies vielleicht schon von der sog. „Umsatzsteuer-Nachschau“. Ähnlich verhält es sich bei  der Kassen-Nachschau, die bei möglichen Beanstandungen jederzeit zu einer „Voll-Prüfung“ ausgeweitet werden kann. Sind Sie up to ...

Datei: docx

Gewerbesteuer: Hinzurechnungen zum Gewerbeertrag
gratis
Anwendung Manage­ment

Gewerbesteuer: Hinzurechnungen zum Gewerbeertrag

Bei Betriebsprüfungen des Finanzamts führt ein Prüfungsfeld der Gewerbesteuer immer öfter zu enormen Streitigkeiten. Die Rede ist von den Hinzurechnungen nach § 8 Nr. 1 GewStG für Zinsen, Mieten, Pachten und Lizenzen zum Gewerbeertrag. Die Steuerregeln über Hinzurechnungen zum Gewerbeertrag bei der Ermittlung der Gewerbesteuer gibt es ...

Datei: xlsm

So setzen Sie das Excel-Instrument Annuitätenrechner ein
gratis
Anwendung Manage­ment

So setzen Sie das Excel-Instrument Annuitätenrechner ein

Der Begriff Annuität ist vor allem in der Finanzmathematik sehr gebräuchlich. In den meisten Fällen werden Annuitätszahlungen von Kreditnehmern zur Begleichung ihrer Schuld geleistet. Bei der Annuität handelt es sich um regelmäßige Zahlungen, wobei mit Kreditgebern nicht nur monatliche, sondern auch vierteljährliche oder jährliche ...

Datei: xlsx

Die Amortisationsdauer berechnen
gratis
Anwendung Manage­ment

Die Amortisationsdauer berechnen

Wie lange dauert es, bis Ihr investiertes Kapital wieder ins Unternehmen zurückgeflossen ist? Diese Frage ist nicht nur für die Liquiditätsplanung und die Liquiditätssicherung von entscheidender Bedeutung. Auch bei der Planung von Finanzierungen muss die Amortisationsdauer berücksichtigt werden. Anschließend muss die Finanzierungsdauer ...

Datei: xlsm

Excel-Tool Liquiditätsplan
gratis
Anwendung Manage­ment

Excel-Tool Liquiditätsplan

Was für den Menschen die Luft zum Atmen ist, ist die Liquidität für Unternehmen. Erst eine ausreichende Liquidität sichert Ihrem Unternehmen die Fähigkeit, flexibel am Markt zu agieren und strategische Optionen wahrzunehmen. Nutzen Sie das Excel-Tool Liquiditätsplan zu Ihrer Sicherheit. Die Erhaltung der Liquidität gehört zu den ...

Datei: xlsm

Lieferantenbewertung mit Gewichtung
gratis
Anwendung Manage­ment

Lieferantenbewertung mit Gewichtung

Wenn Sie den verschiedenen Kriterien zur Bewertung Ihrer Lieferanten eine unterschiedliche Bedeutung zumessen, dann greifen Sie auf diese Arbeitsmappe zurück, die Lieferantenbewertung mit Gewichtung. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Ihnen die technische Qualität wichtiger ist als die Lieferzeit. Mit diesem Excel-Tool können Sie die einzelnen ...

Datei: xlsx

Lieferantenbewertung ohne Gewichtung
gratis
Anwendung Manage­ment

Lieferantenbewertung ohne Gewichtung

Ähnlich wie bei den Sportlern gibt es auch bei den Lieferanten gute, weniger gute und schlechte, mittelmäßige und erstklassige. Um abzuschätzen, welcher Lieferant in welche Kategorie gehört, kann eine Lieferantenbewertung ohne Gewichtung vorgenommen werden. Damit verfolgen Sie u.a. die folgenden beiden Ziele: Im Rahmen der ...

Datei: xlsx

Personalnebenkosten und Fehlzeitenkosten aufdecken
gratis
Anwendung Manage­ment

Personalnebenkosten und Fehlzeitenkosten aufdecken

Personalnebenkosten und Fehlzeitenkosten machen einen großen Teil der gesamten Personalkosten aus. Wie groß dieser Teil in Ihrem Unternehmen ist, können Sie mit dieser Anwendung leicht feststellen. In diesem weiterführenden Beitrag profitieren Sie von Expertenwissen zum Thema Controlling sowie von weiteren kostenlosen Excel-Tools: ...

Datei: xlsx

Personalplanung: Überstunden oder Neueinstellung
gratis
Anwendung Manage­ment

Personalplanung: Überstunden oder Neueinstellung

Seit vielen Jahren beklagen die Unternehmen die hohen Kosten von Überstunden. Tatsächlich bewegen sich die in Deutschland gezahlten Zuschlagssätze je nach zeitlichem Anfall (werktags, samstags, sonntags oder am Feiertag) zwischen 25 % und 160 % des Brutto-Lohns. Es stellt sich also die Frage: Ist es vielleicht günstiger, neues Personal ...

Datei: xlsx

Personalplanung: Festanstellung oder Leiharbeit?
gratis
Anwendung Manage­ment

Personalplanung: Festanstellung oder Leiharbeit?

Bei der Deckung Ihres Personalbedarfs stehen Sie vielleicht vor der Wahl zwischen Festanstellung oder Leiharbeit. Sie müssen sich also bei Ihrer Personalplanung zwischen Neueinstellungen bzw. Überstunden Ihres Stammpersonals oder Leih- bzw. Zeitarbeitern entscheiden. Der Einsatz von Fremdmitarbeitern kann dabei mit zahlreichen Vorteilen ...

Datei: xlsx

Jahresabschluss: So verwalten Sie die Einzelwertberichtigungen
gratis
Anwendung Manage­ment

Jahresabschluss: So verwalten Sie die Einzelwertberichtigungen

Die Einzelwertberichtigungen im Jahresabschluss: Der Jahresabschluss zeigt, wie sich die Vermögenslage, die Finanz- und die Ertragslage des Unternehmens darstellen. So müssen Sie im Controlling Forderungen aus Lieferungen und Leistungen überprüfen. Werthaltig sind diese Forderungen nur dann, wenn es keinen Zweifel an der termingerechten ...

Datei: xlsm

Muster
GmbH
GmbH Ge­schäfts­ord­nung
gratis
Mus­ter GmbH

GmbH Geschäftsordnung

Meist hat eine GmbH mehr als einen Geschäftsführer. Die Festlegung einer Geschäftsordnung über die Arbeitsweise der Geschäftsführer untereinander und in Verbindung mit der Gesellschafterversammlung ist hier sinnvoll. Wir haben Ihnen ein Muster für Ihre Geschäftsordnung bereit gestellt. Jetzt kostenlos downloaden!

Datei: docx

Anschreiben
Management
Mus­ter­schreiben­: be­rich­tig­te Rech­nung an­fordern
gratis
Anschrei­ben Manage­ment

Musterschreiben: berichtigte Rechnung anfordern

So fordern Sie eine berichtigte Rechnung an! Vollständige Angaben auf einer Rechnung sind Voraussetzung für den Vorsteuerabzug. Mit diesem Schreiben schicken Sie die Rechnung an den Absender zurück und bitten um eine Neuerstellung bzw. um eine berichtigte Rechnung. Je nach Rechnung könnten Sie diese fehlerhaften oder fehlenden Angaben ...

Datei: docx

Musterformulierung: Verpflichtung auf das Datengeheimnis
gratis
Mus­terver­trag Arbeits­recht

Musterformulierung: Verpflichtung auf das Datengeheimnis

Datenschutz - dazu gehört auch die Verpflichtung der Mitarbeiter auf das Datengeheimnis. Holen Sie sich hier kostenlos unsere fertige Musterformulierung zur Verpflichtung eines Ihrer Mitarbeiter auf die Wahrung des Datengeheimnisses nach § 5 BDSG. Und kopieren Sie diese einfach und schnell in Ihre eigenen Dokumente. Jetzt downloaden!

Datei: docx

Befristeter Trainee-Vertrag
gratis
Mus­terver­trag Arbeits­recht

Befristeter Trainee-Vertrag

Sie beschäftigen Trainees? Hier finden Sie den passenden Vertrag für ein befristetes Beschäftigungsverhältnis. Jetzt kostenlos downloaden und aus der Word-Vorlage einfach sofort selbst verwenden!

Datei: docx

Kassenfehler - So beugen Sie vor
gratis
Arbeits­hilfe Steuern

Kassenfehler - So beugen Sie vor

Immer häufiger richten Prüfer ein Hauptaugenmerk auf die Kassenführung, das zeigen die jüngsten Betriebsprüfungen. Insbesondere formelle Mängel nutzen Prüfer allzu gerne als Einstieg, um die Ordnungsmäßigkeit Ihrer Buchführung anzuzweifeln. Vorbeugen macht also Sinn. Holen Sie sich jetzt wichtige Tipps - ganz kostenlos!

Datei: docx

Musterformulierung: Zusatzurlaub
gratis
Vor­lage Arbeits­recht

Musterformulierung: Zusatzurlaub

Sie gewähren Ihren Mitarbeitern mehr als den gesetzlichen Mindesturlaub? So halten Sie das korrekt im Arbeitsvertrag fest. Holen Sie sich jetzt gleich die kostenlose Musterformulierung!

Datei: docx

Muster
Arbeitsrecht
Zwi­schen­zeug­nis­ für ei­nen Ge­schäfts­füh­rer
gratis
Mus­ter Arbeits­recht

Zwischenzeugnis für einen Geschäftsführer

Die Geschäftsführer einer GmbH stellen ihren Mitarbeitern Zeugnisse aus, sollten darüber aber ihr eigenes nicht vergessen! Auch für den GmbH-Geschäftsführer ist es wichtig, seine Erfolge und seine Arbeit regelmäßig zu dokumentieren. Dabei ist es aber wichtig, dass sich sein Zeugnis von dem üblichen Zeugnis eines Arbeitnehmers ...

Datei: docx

Checkliste
Management
Zielver­einba­run­gen für ­Mit­arbeiter ­formulie­ren
gratis
Check­liste Manage­ment

Zielvereinbarungen für Mitarbeiter formulieren

Die Qualifikation der Mitarbeiter fördern: In Zeiten eines drohenden Fachkräftemangels heißt es vorbeugen. Während viele Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt vergeblich nach dem perfekten Mitarbeiter suchen, befindet sich dieser vielleicht schon im Unternehmen. Nutzen Sie die verborgenen Talente Ihrer bereits vorhandenen Mitarbeiter. ...

Datei: docx

Mustervertrag Praktikum
gratis
Mus­terver­trag Arbeits­recht

Mustervertrag Praktikum

Auch mit Ihren Praktikanten sollten Sie einen korrekten Vertrag schließen. Hier eine kostenlose Vorlage zum Download zu Ihrer sofortigen Verwendung.

Datei: docx

Die wichtigsten Zeugnisformulierungen für die Praxis
gratis
Arbeits­hilfe Per­so­nal

Die wichtigsten Zeugnisformulierungen für die Praxis

Korrekt und zutreffend Zeugnisse formulieren - Hier finden Sie die wichtigsten Formulierungen zu allen Bereichen eines korrekten Zeugnistextes. Holen Sie sich diese jetzt gleich kostenlos, in verschiedenen Varianten zur einfachen Übertragung per Copy & Paste in Ihre eigenen Dateien.

Datei: docx

Musterformulierung Änderungskündigung
gratis
Mus­ter­schrei­ben Arbeits­recht

Musterformulierung Änderungskündigung

Sie benötigen eine Vorlage/Arbeitshilfe für Ihren Personalbereich? Aus unserem Expertenbrief "Personaltipp AKTUELL" haben wir hier für Sie eine Vorlage für den Fall einer Änderungskündigung zum kostenlosen Download bereitgestellt.

Datei: docx

Mindestinhalt eines steuerwirksamen Arbeitsvertrags
gratis
Check­liste Arbeits­recht

Mindestinhalt eines steuerwirksamen Arbeitsvertrags

Damit ein Arbeitsvertrag steuerrechtlich gültig ist und auch insbesondere bei Betriebsprüfungen, wie z.B. zum Thema Beschäftigung Verwandter und nahe stehender Personen, stand hält muss er bestimmte Mindestanforderungen erfüllen. Hierzu bieten wir Ihnen einen kostenlosen Download: Prüfen Sie Ihre Verträge schnell und einfach anhand der ...

Datei: docx

Muster - Nachvertragliche Verschwiegenheitsklausel
gratis
Mus­terver­trag Arbeits­recht

Muster - Nachvertragliche Verschwiegenheitsklausel

Verschwiegenheitspflicht - weisen Sie Ihre Mitarbeiter vertraglich eindeutig darauf hin! Vor Werkspionage im größeren Stil können vertragliche Regelungen zwar nicht schützen, aber Sie können im Normalfall durchaus dazu beitragen, Ihre Mitarbeiter zu sensibilisieren. Holen Sie sich die kostenlose Musterklausel!

Datei: docx

Muster - Begleitschreiben zur Abmahnung eines fremdsprachigen Mitarbeiters
gratis
Mus­ter­schrei­ben Per­so­nal

Muster - Begleitschreiben zur Abmahnung eines fremdsprachigen Mitarbeiters

TIPP Wichtig bei der Abmahnung eines ausländischen Mitarbeiters, der die deutsche Sprache nicht, oder nicht hinreichend spricht, ist ein Begleitschreiben in der entsprechenden Heimatsprache. Die Abmahnung selbst brauchen Sie dann nicht zu übersetzen. Durch das Begleitschreiben ist gewährleistet, dass der Mitarbeiter Kenntnis von der ...

Datei: docx

Download: Musterklausel "Nebentätigkeit"
gratis
Mus­terver­trag Arbeits­recht

Download: Musterklausel "Nebentätigkeit"

Viele Arbeitnehmer wollen ihr Gehalt durch eine zusätzliche Nebentätigkeit verbessern. Wie gehen Sie als Arbeitgeber damit um? Um Problemen und Unklarheiten vorzubeugen empfehlen wir Ihnen in Ihren Arbeitsverträgen eine entsprechende Musterklausel aufzunehmen. Lassen Sie sich jede Nebentätigkeit vorab bennen und verpflichten Sie Ihre ...

Datei: docx

Download: Musterklausel "Reisekosten und Bewirtung"
gratis
Mus­terver­trag Arbeits­recht

Download: Musterklausel "Reisekosten und Bewirtung"

Durch die Aufnahme oder Ausübung einer beruflichen Tätigkeit können finanzielle Aufwendungen entstehen, bei denen nicht immer klar ist, wer eigentlich dafür aufzukommen hat – der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer. Im laufenden Arbeitsverhältnis muss der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern diejenigen finanziellen Aufwendungen erstatten, die ...

Datei: docx

Download - Musterschreiben "Erstattung von Umzugskosten"
gratis
Mus­ter­schrei­ben Arbeits­recht

Download - Musterschreiben "Erstattung von Umzugskosten"

Durch die Aufnahme oder Ausübung einer beruflichen Tätigkeit können finanzielle Aufwendungen entstehen. Bei Bewerbungs- oder Umzugskosten gilt: Diese Kosten muss der Arbeitnehmer selbst tragen. Es sei denn, der Arbeitgeber hat die Erstattung auf freiwilliger Basis zugesagt. Für diesen Fall sollte die Zusage schriftlich und eindeutig im ...

Datei: docx

Checkliste - steuerlich relevante Sachverhalte für ein Tax CMS
gratis
Check­liste Steuern

Checkliste - steuerlich relevante Sachverhalte für ein Tax CMS

Welche Punkte soll ein Tax Compliance Management System abdecken? Allgemeingültige Vorgaben zur Einrichtung und Dokumentation eines Tax Compliance Management Systems (Tax CMS) existieren nicht. Zwar kann aus mehreren Schriftquellen abgeleitet werden, wie ein Tax CMS aussehen sollte. Dieses bedarf aber aufgrund der jeweiligen Gegebenheiten des ...

Datei: docx

Download: Mustereinspruch - Zinsfestsetzung
gratis
Mus­ter­schrei­ben Steuern

Download: Mustereinspruch - Zinsfestsetzung

Was tun gegen zu hohe Verzinsung für Steuernachzahlungen? 0,5 % Zinsen pro Monat ergeben nach Adam Riese 6 % Zinsen pro Jahr. Eine stolze Verzinsung für Steuernachzahlungen, die schon lange umstritten ist. Bisher war klar: Ab dem Steuerjahr 2015 bestehen erhebliche verfassungsrechtliche Bedenken. Dass ein Zinssatz von 6 % p.a. längst nicht ...

Datei: docx

Download: Musterschreiben "Antrag auf Verlegung der Betriebsprüfung"
gratis
Mus­ter­schrei­ben GmbH

Download: Musterschreiben "Antrag auf Verlegung der Betriebsprüfung"

Mit diesem Musterschreiben können Sie beim Finanzamt beantragen, den Termin zur Betriebsprüfung zu verschieben. Der GmbH-Geschäftsführer kann aus wichtigen Gründen die Verlegung der Prüfung beantragen. Wichtige Gründe sind zum Beispiel: eine eigene Erkrankung die Erkrankung des steuerlichen Beraters die Erkrankung eines ...

Datei: docx

Download: Musterformulierung für eine Provisionsvereinbarung
gratis
Mus­ter­schrei­ben Per­so­nal

Download: Musterformulierung für eine Provisionsvereinbarung

Warum sind Provisionen sinnvoll? Provisionen werden überwiegend im Außendienst eingesetzt und schaffen durch ihre in der Regel einfache Aussgestaltung einen unmittelbaren Leistungsanreiz. Muss die Provision in jedem Fall ausbezahlt werden? Nein.  Ein Mitarbeiter erhält eine Provision nicht für seine Tätigkeit, sondern für die ...

Datei: docx

Download: Musterschreiben "Ablehnung der Brückenteilzeit"
gratis
Mus­ter­schrei­ben Per­so­nal

Download: Musterschreiben "Ablehnung der Brückenteilzeit"

Teilzeit als neue Vollzeit? Noch gilt: Teilzeit ist Teilzeit und Vollzeit ist Vollzeit. Die Brücke zwischen beiden soll die neue Brückenteilzeit sein. Was bedeutet Brückenteilzeit? Teilzeit war bisher in zwei Varianten möglich: Unbefristet mit entsprechendem Teilzeitvertrag oder auf Zeit bei nachgewiesenen Gründen wie ...

Datei: docx

Download: Übersicht zu Fehlerquellen beim Fahrtenbuch
gratis
Über­sicht GmbH

Download: Übersicht zu Fehlerquellen beim Fahrtenbuch

Vermeiden Sie diese typischen Fehlerquellen beim Fahrtenbuch Materielle Fehler z.B.: KM-Stand laut Fahrtenbuch und einer Werkstattrechnung weichen ab Formelle Fehler z.B.: Keine zeitnahe Führung - auffällige Indizien: einheitliches Schriftbild (gleicher Stift) Sie möchten noch mehr Tipps, um Fehler beim Fahrtenbuch zu vermeiden? ...

Datei: docx

Download: Musterformulierung "Zuweisung einer anderen Tätigkeit"
gratis
Mus­ter­schrei­ben Per­so­nal

Download: Musterformulierung "Zuweisung einer anderen Tätigkeit"

Durch das in § 106 Gewerbeordnung (GewO) verankerte Weisungsrecht ist der Arbeitgeber berechtigt, Inhalt, Ort und Zeit der Arbeitsleistung zu bestimmen, sofern diese Arbeitsbedingungen nicht durch den Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarungen/Tarifverträge oder gesetzliche Vorschriften festgelegt sind. Änderungen im Arbeitsverhältnis Die ...

Datei: docx

Download: Übersicht zum Sonderfall Erbschaftssteuer im Nießbrauch
gratis
Über­sicht GmbH

Download: Übersicht zum Sonderfall Erbschaftssteuer im Nießbrauch

Die unentgeltliche Übertragung von GmbH-Anteilen ist unter exakt bestimmten Voraussetzungen ganz oder  teilweise von der Schenkungsteuer befreit. Wenn ein Vorbehalt des Nießbrauchs eingeräumt wird, ändert das daran nichts. Weitergehende Informationen zur Erbschaftssteuer im Nießbrauch finden Sie in unserem kostenlosen Download!

Datei: docx

Download Musterformulierung: Anwesenheitsprämie mit Kürzungsmöglichkeit
gratis
Mus­ter­schrei­ben Per­so­nal

Download Musterformulierung: Anwesenheitsprämie mit Kürzungsmöglichkeit

Krankheitsbedingte Fehlzeiten führen häufig zu erheblichen Störungen der Betriebsabläufe und verursachen hohe Kosten. Um Mitarbeiter zu motivieren und von vorschnellen Krankmeldungen abzuhalten, kann der Arbeitgeber Anwesenheitsprämien ausloben. Sie brauchen Hilfe bei der schriftlichen Vereinbarung zur Anwesenheitsprämie mit ...

Datei: docx

Download Muster: Nettolohnvereinbarung
gratis
Mus­ter Manage­ment

Download Muster: Nettolohnvereinbarung

Der Arbeitgeber schuldet grundsätzlich den Bruttolohn. Einzelvertraglich kann zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbart werden, dass der Arbeitgeber die steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Abzüge übernimmt. In diesem Fall spricht man von einer Nettolohnvereinbarung. Für den Arbeitnehmer ist eine Nettolohnvereinbarung sehr ...

Datei: docx

Download: Musterformulierung "AGG-Verhaltensregeln"
gratis
Mus­ter Per­so­nal

Download: Musterformulierung "AGG-Verhaltensregeln"

Zwölf Jahre nach Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) sollten Diskriminierungen in den Betrieben eigentlich Geschichte sein. Da die Realität aber leider anders aussieht, sollten Personalverantwortliche die betrieblichen Abläufe immer mal wieder auf den Prüfstand stellen. Das Diskriminierungsverbot gilt nicht nur im ...

Datei: docx

Download: Checkliste "Voraussetzungen einer Verdachtskündigung"
gratis
Check­liste Per­so­nal

Download: Checkliste "Voraussetzungen einer Verdachtskündigung"

Nicht immer erfordert eine fristlose Kündigung den lückenlosen Nachweis einer schweren Pflichtverletzung. In bestimmten Fällen genügt bereits der bloße Verdacht, um eine fristlose Entlassung zu rechtfertigen. Bloßer Verdacht ausreichend Anders als im Strafverfahren, in dem die Staatsanwaltschaft dem Täter ein Fehlverhalten nachweisen ...

Datei: docx