Tätigkeit zuweisen
gratis

Download: Musterformulierung "Zuweisung einer anderen Tätigkeit"

Durch das in § 106 Gewerbeordnung (GewO) verankerte Weisungsrecht ist der Arbeitgeber berechtigt, Inhalt, Ort und Zeit der Arbeitsleistung zu bestimmen, sofern diese Arbeitsbedingungen nicht durch den Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarungen/Tarifverträge oder gesetzliche Vorschriften festgelegt sind.

Änderungen im Arbeitsverhältnis

Die Ausübung des Weisungsrechts ist für den Arbeitgeber der unkomplizierteste Weg, um Änderungen im Arbeitsverhältnis durchzusetzen, da er dies formlos machen kann und außerdem keine Fristen einhalten muss.

Keine Überprüfung

Darüber hinaus können die Gründe, die ihn zur einseitigen Anordnung bewegen, nicht daraufhin überprüft werden, ob sie zwingend sind und die Anordnung quasi unvermeidbar ist. Der Arbeitgeber muss bei seiner Entscheidung lediglich auch
die Interessen des Arbeitnehmers berücksichtigen und darf nicht willkürlich handeln.

Eine Formulierungshilfe zur Zuweisung einer anderen Tätigkeit bietet Ihnen unser kostenloser Download.

Datum:
14.03.2019
Format:
.docx Datei
Größe:
39 KB

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre Daten mit.


Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen, denen Sie hiermit ausdrücklich zustimmen.

* Pflichtfeld

Mehr dazu lesen Sie in

Unternehmensführung | Personal

Per­so­nal­TIPP AKTUELL

Ihr monatlicher Informationsdienst für aktuelles Arbeitsrecht (24,95 € pro Ausgabe)

€ 399,20 Newsletter

Jahrespreis zzgl. € 24,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt