Kontakt
Einzelwertberichtigungen in Excel
gratis

Jahresabschluss: So verwalten Sie die Einzelwertberichtigungen

Die Einzelwertberichtigungen im Jahresabschluss:

Der Jahresabschluss zeigt, wie sich die Vermögenslage, die Finanz- und die Ertragslage des Unternehmens darstellen. So müssen Sie im Controlling Forderungen aus Lieferungen und Leistungen überprüfen. Werthaltig sind diese Forderungen nur dann, wenn es keinen Zweifel an der termingerechten Bezahlung gibt. Wenn Sie aber mit einem Ausfall von Forderungen rechnen, dann sind Einzelwertberichtigungen erforderlich. Dafür nutzen Sie dieses Excel-Tool.

Einzelwertberichtigung: ausgefülltes Excel-Tool als Beispiel zum Downloaden

Einzelwertberichtigungen: Allgemeines/Aufgabenstellung

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen stellen regelmäßig die wichtigste Forderungsart dar. Es handelt sich hierbei um Ansprüche aus Verträgen, die Ihr Unternehmen durch Lieferung bzw. Leistung bereits erfüllt hat, bei denen die Zahlung des Gegenwerts durch Ihren Kunden aber noch aussteht.

Im Rahmen des Jahresabschlusses sind diese Forderungen auf Werthaltigkeit zu überprüfen. Werthaltig sind Forderungen nur dann, wenn kein Zweifel an der termingerechten Bezahlung besteht. Demgegenüber ist eine Forderung zweifelhaft, wenn Sie begründete Zweifel daran haben, dass Ihr Kunde seiner Zahlungsverpflichtung in vollem Umfang nachkommt.

Rechnen Sie mit einem (teilweisen) Ausfall der Forderung, ist eine Einzelwertberichtigung auf den zu erwartenden Zahlungsbetrag erforderlich.

Mit dieser Anwendung stellen wir Ihnen eine Übersicht zur Verfügung, mit der Sie solche Forderungen im Blick behalten. Im Folgenden lesen Sie die Beschreibung, was Sie wo in das Excel-Tool eintragen.

Einzelwertberichtigungen: notwendige individuelle Eingaben in den gelb markierten Feldern

Wählen Sie in Zelle H8 zunächst das Jahr aus, für das Sie die Übersicht erstellen wollen.

Anschließend geben Sie im Bereich F13 bis M23 die Daten für Forderungen ein, die bereits im Jahr zuvor wertberichtigt wurden:

  • Zelle F13 bis F23: Debitoren-Nummer
  • Zelle G13 bis G23: Name des Kunden (Schuldners)
  • Zelle H13 bis H23: Fälligkeitstermin
  • Zelle I13 bis I23: Buchwert der Forderungen
  • Zelle J13 bis J23: empfangene (Teil-)Zahlungen
  • Zelle K13 bis K23: zusätzliche Kosten, beispielsweise für Mahngebühren oder Rechtsanwälte
  • Zelle L13 bis L23: zu berechnende Verzugszinsen
  • Zelle M13 bis M23: Höhe der Wertberichtigung des Vorjahrs

Im Anschluss daran geben Sie in den Spalten O bis R für diese Forderung weitere Kosten und Abwertungsbeträge im aktuellen Jahr ein:

  • Zelle O13 bis O23: Kosten und Verzugszinsen für das aktuelle Jahr
  • Zelle P13 bis P203: zusätzliche Wertberichtigungen im aktuellen Jahr
  • Zelle R13 bis R23: kurze Bemerkung zu den Gründen der Abwertung

Ab Zeile 30 geben Sie dann Daten zu Forderungen ein, die erst im aktuellen Jahr zweifelhaft geworden sind:

  • Zelle F30 bis F40: Debitoren-Nummer
  • Zelle G30 bis G40: Name Ihres Kunden
  • Zelle H30 bis H40: Fälligkeitstermin
  • Zelle I30 bis I40: Buchwert der Forderungen
  • Zelle J30 bis J40: empfangene (Teil-)Zahlungen
  • Zelle K30 bis K40: Zusätzliche Kosten, beispielsweise für Mahngebühren oder Rechtsanwälte
  • Zelle L30 bis L40: zu berechnende Verzugszinsen
  • Zelle M30 bis M40: Höhe der gebildeten Wertberichtigung
  • Zelle O30 bis O40: kurze Bemerkung zu den Gründen der Abwertung

Berechnungen und Ergebnisse

Nach Eingabe der Daten werden Ihnen in den Zeilen 24 und 41 die Summen der Buchwerte, Zahlungen, zusätzlichen Kosten, Verzugszinsen, Wertberichtigungen und Salden für das Vor- und das aktuelle Jahr angezeigt.

Eine Zusammenfassung für beide Jahre finden Sie ab Zeile 43:

  • Zeile 44: Buchwerte des Vorjahrs, des aktuellen Jahrs und Summe der Buchwerte
  • Zeile 45: erhaltene Zahlungen des Vorjahrs, des aktuellen Jahrs und Summe der erhaltenen Zahlungen
  • Zeile 46: Zinsen und Kosten des Vorjahrs, des aktuellen Jahrs und die Gesamtsumme für beide Jahre
  • Zeile 47: neue Forderungssumme des Vorjahrs, des aktuellen Jahrs und die Gesamt-Forderungssumme für beide Jahre
  • Zeile 49: Einzelwertberichtigungen des Vorjahrs, des aktuellen Jahrs und die Gesamtsumme für beide Jahre
  • Zeile 51: Summe der wertberichtigten Forderungen des Vorjahrs, des aktuellen Jahrs und die Gesamtsumme für beide Jahre
Datum:
15.01.2018
Format:
.xlsm Datei
Größe:
25 KB

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

Mehr dazu lesen Sie in

Unternehmensführung | Controlling

Controlling mit Excel

Profi-Tools für das erfolgreiche Unternehmen

€ 459,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

30 Minuten testen Zum Produkt