12.02.2018

Tipps & Tricks für den Betriebsrat: erfolgreich im Wahlkampf

In wenigen Wochen ist es wieder so weit: Die Betriebsratswahlen stehen an und die Betriebsräte geraten so langsam ins Wahlkampffieber. Da geht es dann für die Amtsinhaber natürlich auch um die (hoffentlich erfolgreiche) Wiederwahl. Es gibt ein paar kleine Kniffe, die man mit mehr oder weniger Aufwand im „Wahlkampf“ umsetzen kann.

Tipps und Tricks für den Betriebsrat: Bodenzeitung

Versuchen Sie, kurz vor der Wahl noch eine für die Belegschaft günstige Betriebsvereinbarung abzuschließen. Das machen Sie anschließend im Betrieb publik nach dem Motto: „Tue Gutes und rede darüber“ noch besser: „Tue Gutes und lasse darüber reden“.

Führen Sie kurz vor der Wahl noch eine Betriebsversammlung durch. Dort können Sie die Kandidaten und ihre Ziele noch einmal gut präsentieren. Sorgen Sie dafür, dass die Veranstaltung für die Kollegen einen „Mehrwert“ hat, das erhöht die Teilnehmerzahl. Laden Sie zum Beispiel einen interessanten Referenten zu einem noch interessanteren Thema ein.

Formulieren Sie drei Ziele, die Sie im Falle Ihrer (Wieder-)Wahl als Betriebsrat erreichen wollen. Bis drei zählen kann jeder und drei Ziele sich merken dann auch. Und drei Ziele in vier Jahren umzusetzen ist – entsprechende Mehrheiten im Gremium vorausgesetzt – auch realistisch umsetzbar. So können Sie im Gegensatz zu manchem Politiker Ihre Versprechen auch einhalten. Mit diesen drei Zielen gehen Sie in den „Wahlkampf“. Sie können damit etwa Flugblätter oder Aushänge gestalten.

Eine aktive Mittagspause ist ein gutes und einfaches Mittel, sich den Kollegen zu präsentieren: Gestalten Sie eine Bodenzeitung (mit Ihren drei Zielen). Die legen Sie im Eingangsbereich der Kantine oder des Pausenraums so auf den Boden, dass die Leute darum herum gehen müssen. So bleiben sie automatisch erstmal stehen. Das ist die optimale Gelegenheit mal kurz mit Ihren Kollegen ins Gespräch zu kommen. So lernen die Kollegen ganz einfach Sie und Ihre Ziele kennen.

Als offizielle Bewerberliste einer Gewerkschaft können Sie in der Regel von dort auch noch weitere Unterstützung im Wahlkampf erhalten (z.B. Übernahme von Druckkosten, Werbemittel und mehr).

Viel Erfolg bei der Betriebsratswahl.

Ihr Betriebsrats-Experte Marc Hessling

Marc HesslingMarc Hessling studierte Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam, danach war er als Rechtsanwalt für Kanzleien in Düsseldorf und München tätig. Seit 2003 arbeitet Herr Hessling selbstständig als Rechtsanwalt in Müllheim an der Ruhr, berät ausschließlich Arbeitsnehmer, Betriebsräte und Personalräte.

Marc Hessling ist Herausgeber des Titels Kommentierte Betriebsvereinbarungen.  Mit einem Klick machen Sie jetzt den kostenlosen Live-Test.

Weitere Informationen auch unter: www.kanzlei-hessling.de

Autor: Marc Hessling