News | Organisation und Dokumentation 04.05.2016

Feuerwehrpläne regelmäßig überprüfen

Feuerwehrpläne dienen der Feuerwehr zur schnellen Orientierung im Brandfall. Sie enthalten die wichtigsten Informationen z.B. über Zufahrten, Zugänge, brandschutztechnische Infrastruktur, Löschwasserversorgung und Angriffswege für die Feuerwehr. Deswegen ist es besonders wichtig, dass diese wichtigen Dokumente regelmäßig auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Feuerwehrpläne aktuell zu halten, ist nicht immer einfach. Kennen Sie auch eine ähnliche Situation? Vor kurzem noch hatten Sie mit der Planung des Anbaus am Produktionsgebäude zu tun und nun ist der Bereich bereits schon wieder seit einem halben Jahr in Betrieb. Dabei wurden die brandschutztechnischen Belange, hinsichtlich der Bauteilanforderungen wie auch bei der Erweiterung der bestehenden Brandmeldeanlage, vollständig berücksichtigt. Eigentlich haben Sie sich – für den Fall, dass es trotz aller Sicherheitsmaßnahmen zum Brand kommen sollte – also gut gerüstet.

Feuerwehrpläne werden manchmal vernachlässigt

Leider wird ein Punkt aber immer wieder vernachlässigt: die Aktualisierung der Feuerwehrpläne. Sie dienen der Feuerwehr zur schnellen Orientierung im Objekt und auf dem Betriebsgelände. Und sie enthalten die wichtigsten Informationen z.B. über Zufahrten, Zugänge, brandschutztechnische Infrastruktur, Löschwasserversorgung und Angriffswege für die Feuerwehr.

Ein veralteter Feuerwehrplan kann deshalb zu einer Fehleinschätzung der Lage führen und die Brandbekämpfung deutlich erschweren – denken Sie nur an eine nicht mehr vorhandene Löschwasserentnahmestelle oder wie anfangs geschildert an den fehlenden Eintrag des neuen Anbaus.

Neue DIN 14034-6 beachten

Nutzer der Feuerwehrpläne sind ausschließlich die Feuerwehren. Daher sind die Pläne grundsätzlich mit der zuständigen Brandschutzdienststelle bzw. Feuerwehr abzustimmen.

Der Betreiber der baulichen Anlage hat den Feuerwehrplan mindestens alle zwei Jahre von einer sachkundigen Person prüfen lassen.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, darauf zu verweisen, dass die DIN 14034-6 „Graphische Symbole für das Feuerwehrwesen – Teil 6: Bauliche Einrichtungen“ im Jahr 2016 neu erschienen ist. Hier sind die graphischen Symbole festgelegt, die u.a. in Feuerwehrplänen Anwendung finden.

In der Neuausgabe der DIN 14034-6 sind folgende Änderungen enthalten:

  • Neugestaltung der grafischen Symbole mit Feuerwiderstandsangaben
  • Änderung des Symbols der Anleiterstelle – jetzt als quadratisches Symbol mit schmälerer Leiter
  • Information für die Feuerwehr als quadratisches Symbol dargestellt
  • Neues Symbol für eine ELA-Einsprechstelle
  • Neudarstellung der Kombination von Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüssen
Autor: WEKA Redaktion