Kontakt

Hauptamt & Kämmerei

Zum Shop
Sozialversicherung

Sozialversicherung 2019: Die Änderungen auf einen Blick

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat über Änderungen in der gesetzlichen Rentenversicherung zum Jahresbeginn informiert. Außerdem teilte es die neuen Rechengrößen für die Sozialversicherung mit. Beitrag anzeigen

Homeoffice

Homeoffice: Sturz auf Kellertreppe kann Arbeitsunfall sein

Das Bundessozialgericht (BSG) entschied am 27. November 2018 über den Versicherungsschutz bei einem Arbeitsunfall während einer „Homeoffice-Arbeit“. Danach scheitert dieser nicht daran, dass der Unfall sich innerhalb der Wohnung ... Beitrag anzeigen

WEKA Haupt- und Personalamt

Filter

Filtern Sie Ihre Ergebnisse:

Kategorie

Thema

Friedhof
10.08.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Friedhofsverwaltung

Jetzt darf Waldi mit in Frauchens und Herrchens Grab

Wer jemals selbst ein Haustier hatte, weiß wie sehr es einem ans Herz wachsen kann. Gerade ältere und alleinstehende Menschen sehen in ihm oft den einzigen wahren Freund und möchten mit ihm nicht nur im Leben sondern auch im Tod zusammen sein. Die Deutsche Friedhofsgesellschaft kann diesen Wunsch nun auf den ersten deutschen ... mehr

Heißluftballon
24.07.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Bestatter

Bestattungen in luftiger Höhe

In Deutschland ist in allen Bundesländern der Friedhofszwang in den entsprechenden Bestattungsgesetzen fixiert. Leichen und Aschereste Verstorbener müssen auf Friedhöfen beigesetzt werden. Zwar gibt es schon Ausnahmen vom Friedhofszwang wie zum Beispiel die Seebestattung, die Naturbestattung oder die Bremer Besonderheit der Bestattung im ... mehr

Bestattung im eigenen Garten
21.07.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Bestatter

Bestattung im eigenen Garten? In Bremen kein Problem

Seit Januar 2015 gibt es in Bremen die Möglichkeit, die Asche eines Verstorbenen z.B. im eigenen Garten zu verstreuen. Der Friedhofszwang wurde aufgelockert. Gemäß § 4 Abs. 1a des Gesetzes über das Friedhofs- und Bestattungswesen muss der Verstorbene aber seinen letzten Hauptwohnsitz im Lande Bremen gehabt haben. Als Nachweis eignen sich der ... mehr

Friedhof
08.07.2015Rechtsprechung Rechtsprechung Friedhofsverwaltung

Bestattungskosten: Bruder muss für Bestattung seiner verarmten Schwester aufkommen

Am 05.10.2013 war die Schwester des Klägers tot in ihrem Zimmer in einer Obdachlosenunterkunft der beklagten Gemeinde aufgefunden worden. Die Staatsanwaltschaft hatte daraufhin die Obduktion der Leiche in Oldenburg veranlasst und ein ortsansässiges Beerdigungsinstitut mit der Überführung nach Emden beauftragt. Fünf Tage nach ihrem Tod ... mehr

Blumen an Gräbern
29.06.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Friedhofsverwaltung

VG Mainz nimmt Nutzungsberechtigten für Grabstätte in die Pflicht

Mit Urteil vom 17.06.2015 (Az. 3 K 782/14.MZ) hat das Verwaltungsgericht in Mainz den Nutzungsberechtigten eines Grabes aufgegeben, für die Standsicherheit eines Grabmals der Grabeinfassung zu sorgen. Das ergebe sich aus der dortigen Friedhofssatzung. mehr

Grab
17.06.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Friedhofsverwaltung

Grabstein ankleben, reicht das?

Grabsteine sehen oft leichter aus, als sie in Wirklichkeit sind. Ein Granitstein, der 73 cm breit, 12 cm dick und 90 cm hoch ist, kann mit seinen 294 kg Gewichtskraft von keinem mehr gehalten werden, wenn er kippt. Eine unkalkulierbare Gefahr für Friedhofsbesucher, Arbeiter, Bestatter und Gärtner! mehr

islamischer Friedhof
17.06.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Bestatter

Integration über den Tod hinaus

Das Thema Integration ist derzeit in aller Munde. Aber wie sieht es damit auf dem Friedhof aus? Die meisten Muslime ließen sich bisher in ihrer alten Heimat beerdigen. Doch bei ihrer Überführung müssen die Bestatter fix sein, denn nach muslimischem Glauben soll der Tote spätestens nach 24 Stunden unter der Erde liegen. mehr

Steinbruch
17.06.2015Fachbeitrag Fachbeitrag Friedhofsverwaltung

Grabsteine aus Kinderhand

Laut Misereor verdienen Erwachsene 1,50 € pro Tag für 10 Stunden Arbeit in indischen Steinbrüchen. Da müssen auch die Kinder mitverdienen. Kinder, die eigentlich die Grundschule besuchen sollten. Sie klopfen Steine, bearbeiten mit Presslufthämmern Steinwände oder bringen im Stein Sprengpulver an. Durch die eingeatmeten Stäube entstehen ... mehr

Haupt- und Personalamt

Im Hauptamt laufen alle Drähte einer Verwaltung zusammen. Die anerkannten Loseblatt-Werke und innovativen Online-Lösungen von WEKA MEDIA unterstützen Leitung und Mitarbeiter im professionellen und erfolgreichen Verwaltungsmanagement. Auch die Personalverwaltung findet viele Informationen für einen effizienten und mitarbeiterfreundlichen Alltag. Neben den aktuellen Themen und der rechtssicheren Aufbereitung legen die Werke den Fokus vor allem auf praktischen Nutzen für den Leser.

Im Überblick

Personalratspraxis

Ergänzend zu den Informationen für das Personalamt bietet die Themenwelt Personalratspraxis auch die korrespondierenden Angebote für Personalratsgremien. Gute Kommunikation und fundiertes Wissen in diesem Bereich schaffen Vertrauen und Verlässlichkeit.

Arbeitshilfe
Hauptamt
Wider­ruf der Rest­schuldbefreiung
gratis
Arbeits­hilfe Haupt­amt

Widerruf der Restschuldbefreiung

Das Insolvenzgericht kann eine dem Schuldner erteilte Restschuldbefreiung nur auf Antrag eines Insolvenzgläubigers widerrufen. Es gibt weder einen Widerruf von Amts wegen noch eine Ermittlungspflicht des Insolvenzgerichts. Bloße Anregungen an das Insolvenzgericht zum Widerruf sind sinnlos. Die Gemeinde muss daher einen Widerrufsantrag gründlich ...

Datei: pdf

Vertrag
Hauptamt
Gra­tis-Download: Neuer Ärz­te-TV (TV-Ärz­te/VKA)
gratis
Ver­trag Haupt­amt

Gratis-Download: Neuer Ärzte-TV (TV-Ärzte/VKA)

Jahrzehntelang waren alle Angestellten von Bund/Ländern und Gemeinden unter dem Dach des BAT vereint. Im Rahmen des Systemwechsels vom sozialbezogenen BAT zum leistungsbezogenen TVöD oder TV-L ist es jedoch der Ärztevertretung Marburger Bund (MB) gelungen, eigene Tarifverträge für Ärzte im VKA-Bereich und auch im TV-L-Bereich ...

Datei: pdf