Kontakt
Arbeitshilfe
Hauptamt
Wider­ruf der Rest­schuldbefreiung
gratis

Widerruf der Restschuldbefreiung

Das Insolvenzgericht kann eine dem Schuldner erteilte Restschuldbefreiung nur auf Antrag eines Insolvenzgläubigers widerrufen. Es gibt weder einen Widerruf von Amts wegen noch eine Ermittlungspflicht des Insolvenzgerichts. Bloße Anregungen an das Insolvenzgericht zum Widerruf sind sinnlos. Die Gemeinde muss daher einen Widerrufsantrag gründlich vorbereiten und sowohl die gesetzlichen Widerrufsgründe als auch die gesetzlichen Ausschlussfristen beachten.

Widerruf der Restschuldbefreiung

Welche das sind und wie die Abläufe dahinter aussehen, erfahren Sie im diesen kostenlosen Download.

Weitere Inhalte

  • Versagungsgründe aus dem Insolvenzverfahren
  • Versagungsgründe aus der Wohlverhaltensperiode
  • Ausschlussfristen für den Widerruf
  • Entscheidung des Insolvenzgerichts
  • Anwendungsbeispiel
  • Rechtsprechung
Arbeitshilfe
Hauptamt
Wider­ruf der Rest­schuldbefreiung
gratis
Datum:
20.06.2017
Format:
.pdf Datei
Größe:
555 KB

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre Daten mit.


* Pflichtfeld
Premium

Mehr dazu lesen Sie in

Hauptamt & Kämmerei | Kassen- und Steueramt

Die erfolg­rei­che kom­mu­nale Forde­rungs­voll­stre­ckung

Rechtliche Sicherheit im Vollstreckungsfall

€ 315,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.