Arbeitshilfe
Information
Gra­tis-Download: Alter­na­tive Finan­zie­rungs­for­men im kom­mu­na­len Bereich - Teil 1
gratis

Gratis-Download: Alternative Finanzierungsformen im kommunalen Bereich - Teil 1

Grundlagen

Die Kommunen müssen sich insgesamt auf härtere Zeiten für die Kreditaufnahme einrichten. Diese neuen Rahmenbedingungen erfordern es, einen ausführlichen Blick auf das Thema der alternativen Finanzierungsformen auf kommunaler Ebene zu werfen.

Beispiel: Alternative Finanzierungsformen in Göttingen

Dieser erste Teil dient der Grundlagenvermittlung und zeigt beispielhaft anhand der Stadt Göttingen eine kommunale Finanzierungsstruktur auf. Teil 2 thematisiert verschiedene alternative Finanzierungsformen, prüft ihre Anwendbarkeit exemplarisch am Beispiel der Stadt Göttingen und beinhaltet einen Leitfaden zu deren konkreter Inanspruchnahme.

Höhe der Liquiditätskredite der Stadt Göttingen
Höhe der Liquiditätskredite der Stadt GöttingenHöhe der Liquiditätskredite der Stadt Göttingen

Kommunaler Rettungsanker für Banken

Die Auswirkungen der letzten Wirtschaftskrise drohen in eine kommunale Kreditklemme zu münden. Greifbar zu spüren sind in dieser Hinsicht schon die Konsequenzen der anhaltenden Niedrigzinspolitik. Um ihre ohnehin niedrigen Zinseinnahmen nicht endgültig in der Bedeutungslosigkeit verschwinden zu lassen, ziehen Banken dem margenschwachen Kommunalkreditgeschäft margenträchtigere Engagements vor. Als kommunaler Rettungsanker fungieren hier regelmäßig die im kommunalen Eigentum befindlichen Sparkassen.

Kampf gegen kommunale Verbindlichkeiten

Zum Schutz der Banken vor Überschuldung gedacht, wirken sich die neuartigen Bestimmungen des Regelwerks Basel III negativ auf die Vergabe von Kommunalkrediten aus. Explizit die noch in der Testphase befindliche Leverage Ratio hat das Potenzial, das Kreditangebot für Kommunen drastisch zu verknappen, zumindest aber zu verteuern. Der Kampf der Kommunen gegen die Einberechnung kommunaler Verbindlichkeiten in die Höchstverschuldungsgrenze einer Bank kann Abhilfe schaffen. Ein Erfolg scheint nicht unmöglich, wäre eine Nichteinbeziehung doch ein Eingeständnis an die Kreditwürdigkeit der kommunalen Familie.

Risikostreuung

Durch diese marktabhängigen, weitestgehend unbeeinflussbaren Rahmenbedingungen gelenkt, erweitert sich der Argumentationskreis bezüglich einer notwendigen Betrachtung alternativer Finanzierungsformen um individuelle, sonst unbeachtete Faktoren größtenteils von selbst. Die sonst als selbstverständlich erachtete kreditlastige Finanzierungsstruktur der Stadt Göttingen bekommt bei Betrachtung der Kreditmarktveränderungen einen faden Beigeschmack und verlangt förmlich nach Risikostreuung. Die Möglichkeiten, zu diversifizieren und überdies Einsparpotenziale zu realisieren, sind auf einem breit gefächerten Kapitalmarkt intensiver nutzbar als auf dem Kreditmarkt allein.

Laden Sie sich die Datei herunter, um den vollständigen Beitrag zu erhalten.

Teil 2 finden Sie hier: https://www.weka.de/hauptamt-kaemmerei/gratis-download-alternative-finanzierungsformen-im-kommunalen-bereich-teil-2-dl/

Arbeitshilfe
Information
Gra­tis-Download: Alter­na­tive Finan­zie­rungs­for­men im kom­mu­na­len Bereich - Teil 1
gratis
Datum:
11.03.2019
Format:
.pdf Datei
Größe:
328 KB

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

Mehr dazu lesen Sie in

Hauptamt & Kämmerei | Online

Ver­wal­tungs­ma­nage­ment & Kom­mu­nal­poli­tik

Zukunft erfolgreich gestalten

€ 435,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

30 Minuten testen Zum Produkt