27.10.2016

Gefahrgutklasse 2 – Gase

Gefahrstoffe

Gase sind gemäß ADR Stoffe, die bei 50 °C einen Dampfdruck von mehr als 300 kPa (3 bar) haben oder bei 20 °C und dem Standarddruck von 101,3 kPa vollständig gasförmig sind. (siehe Unterabschnitt 2.2.2.1 ADR)

Unterteilung der Stoffe und Gegenstände der Klasse 2

  1. Verdichtetes Gas: ein Gas, das im für die Beförderung unter Druck verpackten Zustand bei -50 °C vollständig gasförmig ist. Diese Kategorie schließt alle Gase ein, die eine kritische Temperatur von höchstens -50 °C haben.
  2. Verflüssigtes Gas: ein Gas, das im für die Beförderung unter Druck verpackten Zustand bei Temperaturen über -50 °C teilweise flüssig ist. Es wird unterschieden zwischen

    unter hohem Druck verflüssigtes Gas: ein Gas, das eine kritische Temperatur über -50 °C bis höchstens +65 °C hat

    unter geringem Druck verflüssigtes Gas: ein Gas, das eine kritische Temperatur über +65 °C hat

  3. Tiefgekühlt verflüssigtes Gas: ein Gas, das im für die Beförderung verpackten Zustand wegen seiner niedrigen Temperatur teilweise flüssig ist
  4. Gelöstes Gas: ein Gas, das im für die Beförderung unter Druck verpackten Zustand in einem Lösungsmittel in flüssiger Phase gelöst ist
  5. Druckgaspackungen und Gefäße, klein, mit Gas (Gaspatronen)
  6. andere Gegenstände, die Gas unter Druck enthalten
  7. nicht unter Druck stehende Gase, die besonderen Vorschriften unterliegen (Gasproben)
  8. Chemikalien unter Druck: flüssige, pastöse oder pulverförmige Stoffe, die mit einem Treibmittel unter Druck gesetzt werden, das der Begriffsbestimmung für …
Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Gefahrgut kompakt“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Gefahrgut kompakt“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Gefahrgut kompakt“ jetzt 30 Minuten live testen!