Lexikonstichwort | Beitrag aus „Gefahrguttransport nach ADR/RID“
10.10.2016

ADR-Schein

GastransporterTeka77/​iStock/​Thinkstock

ADR-Schein (auch Gefahrgutführerschein genannt) ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Bescheinigung über die Fahrzeugführerschulung (Unterabschnitt 8.2.2.8 ADR). Mit dieser Bescheinigung können Fahrer nachweisen, dass sie die vorgeschriebenen Schulungen besucht und erfolgreich die Prüfung absolviert haben.

Die wichtigsten Daten zum ADR-Schein

Der ADR-Schein ist ein behördliches Dokument. Wer in Deutschland Fahrerschulungen für den Gefahrguttransport anbieten will, braucht dafür die Genehmigung einer Industrie- und Handelskammer.

Wer als Gefahrgutfahrer arbeiten will, nimmt an einem Basiskurs bei einem zugelassenen Veranstalter teil. Wenn er die Prüfung bestanden hat, erhält er den Gefahrgutfahrer-Führerschein.

Das Dokument ist fünf Jahre lang gültig. Diese Frist wird verlängert, wenn der Fahrer eine Fortbildung …

Autor: WEKA Redaktion 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Gefahrguttransport nach ADR/RID“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Gefahrguttransport nach ADR/RID“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Gefahrguttransport nach ADR/RID“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen