Lexikonstichwort | Beitrag aus „Gefahrguttransport nach ADR/RID“ 10.10.2016

Flüssiger Stoff

Gastransporter

Ein flüssiger Stoff ist ein Stoff, der bei 50 °C einen Dampfdruck von höchstens 300 kPa (3 bar) hat und bei 20 °C und einem Druck von 101,3 kPa nicht vollständig gasförmig ist und der

  1. bei einem Druck von 101,3 kPa einen Schmelzpunkt oder Schmelzbeginn von 20 °C oder darunter hat oder

  2. nach dem Prüfverfahren ASTM D 4359-90 flüssig ist oder

  3. nach den Kriterien des in Abschnitt 2.3.4 ADR beschriebenen Prüfverfahrens für die Bestimmung des Fließverhaltens (Penetrometerverfahren) nicht dickflüssig ist

Flüssige Stoffe im Sinne der Tankvorschriften

Im Sinne der Tankvorschriften gelten als Beförderung in flüssigem Zustand:

  • die Beförderung von gemäß oben stehender Definition flüssigen Stoffen oder

  • die Beförderung von festen Stoffen, die in geschmolzenem Zustand zur Beförderung aufgegeben werden

Kennzeichnung für Verpackungen, die flüssige Stoffe enthalten

Das ADR schreibt für die Kennzeichnung der Lage für …

Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Gefahrguttransport nach ADR/RID“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Gefahrguttransport nach ADR/RID“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Gefahrguttransport nach ADR/RID“ jetzt 30 Minuten live testen!