Fachbeitrag | Beitrag aus „Brandschutz im Bild“ 08.06.2016

Reihenhaus

Autoren: Ltd. Branddirektor Frieder Kircher, Dipl.-Ing. Sebastian Wiederer M.Eng.

Schnellübersicht

Zielgruppe/Bedeutung Zur Erklärung der Symbole siehe Teil ½, Seite 1. Zur Erklärung der Symbole siehe Zeichenerklärung im Verzeichnis „Redaktionelles“.

A

***

Fl

**

SB

**

FW

**

B

**

Zweck

Reihenhäuser sind mehrere gleichartige Einfamilienhäuser, die ohne Abstand aneinandergereiht werden. Sie sind entweder in Reihe oder versetzt angeordnet.

Anwendungsbereiche

Der Beitrag beschreibt die grundsätzlichen Anforderungen hinsichtlich des Brandschutzes

Gesetzliche Grundlagen

Musterbauordnung (MBO) – Fassung November 2002, zuletzt geändert Oktober 2008

DIN 14676 in der Fassung vom August 2006

Musterrichtlinie für die Flächen von Fahrzeugen der Feuerwehr auf Grundstücken – Fassung 1998, zuletzt geändert Oktober 2009

Landesbauordnungen in der jeweils aktuellen Fassung

Einführung

Allgemeines

Reihenhäuser bestehen meist aus mehreren gleichartigen Häusern, die direkt aneinandergereiht werden. Die Anforderungen an Reihenhäuser orientieren sich an den Gebäudeklassen der Landesbauordnungen.

Auf Grundlage des § 2 Abs. 3 MBO 2002 werden folgende Gebäudeklassen unterschieden:

Gebäudeklasse 1:

frei stehenden Gebäude mit einer Höhe von nicht mehr als 7 m (Oberkante Fertigfußboden des höchsten Aufenthaltsraums) und nicht mehr als zwei Nutzungseinheiten von insgesamt nicht mehr als 400 m²

Gebäudeklasse 2:

Gebäude mit einer Höhe von nicht mehr als 7 m und nicht mehr als zwei Nutzungseinheiten von insgesamt …

Autor: Frieder Kircher

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Brandschutz im Bild“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Brandschutz im Bild“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.