News | Praxis
24.03.2016

Daten zu Gefahrguttransporten in Deutschland

Beim Gefahrguttransport wurde im Jahr 2013 ein Gesamtvolumen von 294,7 Mio. Tonnen erreicht. Und knapp die Hälfte davon wurden auf der Straße befördert, so das Statistische Bundesamt.

© STRINGERimage/​iStock/​Thinkstock

Zum Thema Gefahrguttransporte in Deutschland hat das Statistische Bundesamt Zahlen bekannt gegeben. So sind folgende Mengen gefährlicher Güter im Jahr 2013 transportiert worden: Von insgesamt 294,7 Mio. Tonnen wurde mit 138,6 Mio. fast die Hälfte auf der Straße befördert. 59 Mio. Tonnen fuhren auf der Schiene und mit 48,8 bzw. 48,4 Mio. etwa die jeweils gleiche Menge mit See- bzw. Binnenschiffen.

Beim Gefahrguttransport auf der Straße entfielen 125,6 Mio. Tonnen auf inländische und 13 Mio. auf ausländische Lkw. Das Gesamtvolumen des Straßengüterverkehrs mit deutschen Fahrzeugen belief sich 2013 auf 2.920 Mio. Tonnen. Gefährliche Güter machten davon also 4,3 Prozent aus.

Gefahrguttransporte: Verteilung auf die Gefahrgutklassen

  • Klasse 3 „Entzündbare flüssige Stoffe“ mit 195,7 Mio. Tonnen
  • Klasse 2 „Gase“ mit 27,8 Tonnen
  • Klasse 8 „Ätzende Stoffe“ mit 24,9 Tonnen
  • Klasse 9 „Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände“ mit 13,5 Mio. Tonnen.

Bei den Zahlen handelt es sich um Schätzungen, denn Daten zu Gefahrguttransporten werden nicht für alle Verkehrsträger direkt und umfassend erhoben.

Mehr darüber erfahren Sie in der Publikation „Gefahrguttransporte – Fachserie 8 Reihe 1.4 – 2013“.

Autoren: Uta Fuchs ,

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen