Fachbeitrag | Beitrag aus „Bauantrag leicht gemacht - Regionalausgabe Ost“
29.03.2016

Erläuterung – Stellplatzberechnung nach landesweiten Richtzahlen

Bauantrag leicht gemacht

Der Vordruck ist zu verwenden, sofern eine Gemeinde nicht in einer eigenen Satzung festgelegt hat, ob und in welchem Umfang bei der Errichtung, Änderung oder Nutzungsänderung von baulichen Anlagen, bei denen ein Zu- oder Abgangsverkehr zu erwarten ist, Stellplätze für Kraftfahrzeuge errichtet werden müssen (notwendige Stellplätze). In diesem Fall sind die landesweit geltenden Richtzahlen zu verwenden. Diese sind im Vordruck hinterlegt.

Die Richtzahlen können mittels der Kombinationsfelder in der Spalte „Nutzung“ in zwei Schritten ausgewählt werden: Das obere Feld enthält zehn Kategorien baulicher Anlagen. Nach Festlegung der Kategorie stehen im darunterliegenden Kombinationsfeld die einzelnen Nutzungen zur Auswahl zur Verfügung.

Die Spalte „Richtzahlen“ enthält nun die Angaben zu den vorzusehenden Stellplätzen, bezogen auf Nenngrößen wie die Anzahl von Wohnungen, Nutzern oder Nutzflächen. Sofern die Rechtsgrundlage hier eine Bandbreite anbietet, ist die verwendete Nenngröße in der …

Autor: Stubenrauch  

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Bauantrag leicht gemacht - Regionalausgabe Ost“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Bauantrag leicht gemacht - Regionalausgabe Ost“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen