Kontakt

Brandschutzhelfer

Der Gesetzgeber fordert von Unternehmern die Bereitstellung einer Vielzahl an betrieblichen Beauftragten, die bestimmte Aufgaben im Hinblick auf Arbeitssicherheit, Erster Hilfe und Brandbekämpfung übernehmen. Im Brandschutz spielt der Brandschutzhelfer eine wichtige Rolle. Vorgaben zur Anzahl und zur Ausbildung von Brandschutzhelfern finden sich in der ASR A 2.2 und in der DGUV Information 205-023.

Die ASR A2.2 fordert, dass im Regelfall 5 % der Beschäftigten als Brandschutzhelfer fortzubilden ist. Und dabei müssen Sie folgende Faktoren berücksichtigen:

  • Schichtbetrieb
  • Abwesenheit durch Urlaub oder Fortbildung o.Ä.
  • Abwesenheit durch Krankheit, Personalwechsel o.Ä.

Darüber hinaus ist die räumliche Zuordnung zu beachten. Vielleicht arbeiten zum Zeitpunkt X alle Ihre Brandschutzhelfer in Betriebsteil A? Brennt es aber im fünf Wegminuten entfernten Betriebsteil B, dann ist die effektive Anzahl der Brandschutzhelfer in Betriebsteil B gleich null.

Folgerichtig müssen Sie jeden Betriebsteil, der räumlich von anderen Betriebsteilen abgetrennt ist, auch getrennt betrachten.

Erweiterte Anzahl der Brandschutzhelfer

Zusätzlich ist darauf zu achten, ob und in welchen Zeiträumen es notwendig ist, die Anzahl der anwesenden Brandschutzhelfer also zu erhöhen. Die ASR A2.2 nennt als Beispiele für derartige Erhöhungen:

  • erhöhte Brandgefahr
  • viele Personen
  • Personen mit eingeschränkter Mobilität
  • große räumliche Ausdehnung

Tipp: Nutzen Sie den Download „Brandschutzhelfer – Tabelle zur Festlegung der erforderlichen Anzahl „- er kann Ihnen helfen, für einen Betriebsteil die notwendige Anzahl an Brandschutzhelfern zu ermitteln.

Ausbildung zum Brandschutzhelfer

Auch fordert die ASR A2.2 eine regelmäßige Ausbildung der Brandschutzhelfer mit folgenden Inhalten:

  • Funktion und Wirkungsweise der Feuerlöscheinrichtungen
  • Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden mit praktischer Übung
  • Grundzüge des vorbeugenden Brandschutzes
  • betriebliche Brandschutzorganisation
  • Gefahren durch Brände
  • Verhalten im Brandfall

Hinweis: Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung gibt mit der Informationsschrift „Brandschutzhelfer“ (DGUV Information 205-023) präzisere Hinweise zur Ausbildung.

Theoretische Ausbildung

Die Kernelemente:

  • Regelmäßig bedeutet mindestens einmal im Jahr.
  • Aktive Feuerwehrleute mit abgeschlossener Grundausbildung können als Brandschutzhelfer ohne weitere Ausbildung bestellt werden, wenn sie auch mit den betrieblichen Gegebenheiten vertraut sind.

Die Rahmeninhalte der theoretischen Ausbildung, die in der Informationsschrift in Feininhalte unterteilt werden, sind:

  • Grundzüge des Brandschutzes mit den Themen Brennen und Löschen, Brandursachen und betriebliche Brandgefahren
  • betriebliche Brandschutzorganisation
  • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
  • Gefahren durch Brände
  • Verhalten im Brandfall

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst:

  • Handhabung der Feuerlöscheinrichtungen
  • Erfahren von Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit
  • Durchführen realitätsnaher Übungen
  • Einweisung in betriebliche Besonderheiten und Zuständigkeiten

Diese Zeit müssen Sie einplanen

Für die theoretische Ausbildung empfiehlt die DGUV, mindestens zwei Unterrichtseinheiten von je 45 Minuten einzuplanen. Wegen der unterschiedlichen Voraussetzungen in den Betrieben kann diese Unterweisung auch längere Zeit beanspruchen.

Räumen Sie außerdem ausreichend Zeit für die praktische Ausbildung je Teilnehmer ein: die DGUV empfiehlt fünf bis zehn Minuten. Wer folgerichtig mit zehn Minuten kalkuliert, sichert so mehr Freiraum für Fragen und gezieltes Training.

Als Ausbilder fordert die DGUV „fachkundige Ausbilder“ und definiert sie als Personen, die eine dieser Voraussetzungen erfüllen:

  • Personen mit abgeschlossenem (Fach-)Hochschulstudium Brandschutz
  • geprüfte Brandschutzbeauftragte
  • Fachkräfte Arbeitssicherheit mit Zusatzausbildung Brandschutz
  • Feuerwehrangehörige, die mindestens als „Gruppenführer“ qualifiziert sind.

Wahrscheinlich stehen in Ihrem Unternehmen auch bereits Interessenten mit Verantwortungsbewusstsein in den Startlöchern. Also sollten Sie nicht zögern und den möglichen Bedarf an Brandschutzhelfern rechtzeitig ermitteln.

Autor: Markus E. Ungerer

Verwandte Themen

Downloads

Brandschutzhelfer gratis
Check­liste | Prüf­pro­tokolle und Check­lis­ten

Brand­schutzhelfer

Geben Sie diese Checkliste Ihren Brandschutzhelfern als Leitfaden für den Notfall und als Gedankenstütze an die Hand, ...

Premium
Zum Download
Übersicht
Prüfprotokolle und Checklisten
Brand­schutzhelfer - ­Ta­belle zur ...
gratis
Über­sicht | Prüf­pro­tokolle und Check­lis­ten

Brand­schutzhelfer - ­Ta­belle zur ­Fest­le­gung der erforder­li­chen ­An­zahl

Tabelle zur Ermittlung der notwendigen Anzahl an auszubildenden Brandschutzhelfern.

Premium
Zum Download
29.01.2018Fachbeitrag Brandschutz Informieren und Recht

Evakuierungshelfer müssen regelmäßig geschult werden

Evakuierungshelfer können im Brandfall Leben retten. Daher sollte deren Anzahl, Ausrüstung und vor allem die Aus- und Weiterbildung in einem angemessenen Verhältnis zu den möglichen Gefahren und der Zahl der Mitarbeiter im Unternehmen stehen. Damit sie auf ihre möglichen Aufgaben optimal vorbereitet sind, führt an regelmäßigen und ... mehr

Brandschutzhelfer unterstützen den Brandschutzbeauftragten im Bereich des vorbeugenden Brandschutz oder übernehmen im Brandfall Aufgaben der Brandbekämpfung.
29.09.2017Fachbeitrag Brandschutz Unterweisung

Ausbildung zum Brandschutzhelfer auch im Betrieb möglich

Die Ausbildung zum Brandschutzhelfer ist für manche Arbeitgeber nicht so einfach. Je nach erforderlicher Anzahl fallen für Betriebe mehr oder weniger hohe Kosten und Ausfallzeiten durch die Teilnahme der Mitarbeiter an externen Ausbildungsmaßnahmen an. Der Gesetzgeber ermöglicht aber alternativ auch die firmeninterne Ausbildung zum ... mehr

14.03.2016Fachbeitrag Brandschutz Organisation und Dokumentation

So hilft Ihnen die ASR A2.2, Brände in Ihrem Betrieb zu verhindern

Die ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ regelt sicherheitstechnische Brandschutzmaßnahmen in Arbeitsstätten. Dazu gehören z. B. das Sicherstellen der Alarmierung im Brandfall oder auch die Ausstattung mit Feuerlöscheinrichtungen wie Feuerlöschern. Darüber hinaus werden Unterweisungen von Arbeitnehmern über Gefährdungen sowie über ... mehr

Brandshcutzbeauftragter mit Mannschaft an Brandschutzhelfern
12.10.2015Fachbeitrag Brandschutz Organisation und Dokumentation

Ausbildung zum Brandschutzhelfer leicht gemacht

Ob Sie die Ausbildung von Brandschutzhelfern extern vergeben oder Ihre Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen selbst ausbilden, stellt Ihnen der Gesetzgeber frei. Darauf weist die DGUV Information 205-023 explizit hin. 6 Kriterien, die Sie bei der Auswahl und Ausbildung neuer Brandschutzhelfer beachten sollten: mehr

News Brandschutz Organisation und Dokumentation

Brandschutzhelfer anwerben

Brandschutzhelfer sorgen im Brandfall nicht nur für eine schnelle Räumung des Gebäudes, sie führen bis zum Eintreffen der Feuerwehr auch erste Maßnahmen zur Brandbekämpfung durch - und können dadurch den wirtschaftlichen Schaden reduzieren, der Unternehmen im Brandfall entsteht. mehr

Interview Brandschutz Organisation und Dokumentation

Ist es notwendig, Brandschutzhelfer zu schulen?

Hans-Jürgen Straub verfügt nicht nur über dreißig Jahre Erfahrung im professionellen Brandschutz. Er ist zudem Umweltschutzfachwirt, Qualitäts- und Projektmanager und nicht zuletzt Unternehmensberater für den betrieblichen Brandschutz. Wir sprachen mit ihm über Brandschutzhelfer und deren Bedeutung für Unternehmen. mehr

Passendes Produkt

Brandschutz | Unterweisung

Brand­schutzhelfer selbst aus­bilden

gemäß DGUV Information 205-023

€ 329,00 DVD Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Aktuelle Veranstaltung

Brandschutz | Inhouse-Seminar

Ausbildung zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer nach § 10 ArbSchG

Inhouse-Seminar

Fit in Sachen Brandschutz und Evakuierung, bestens für die neuen Aufgaben gerüstet!

WEKA Akademie Logo

Produkte & Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Brandschutz | Unterweisung

Brand­schutzhelfer selbst aus­bilden

Mit diesem innovativen Produkt erhalten Sie jetzt alles, was Sie als Brandschutzbeauftragter zur theoretischen Ausbildung Ihrer ...

€ 329,00 DVD Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Brandschutz | Brandschutzordnung und Fluchtpläne

Pos­ter Brand­schutz­ord­nung Teil A

Als Ergänzung zu Ihrem betrieblichen Aushang „Verhalten im Brandfall“ bietet WEKA die Muster-Brandschutzordnung Teil A gemäß DIN 14096 ...

€ 216,80 Sonstiges

zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.

Brandschutz | Unterweisen

Sicher­heits­un­terweisung Brand­schutz - Büro und Ver­wal­tung

Mit dieser neuen Schulungslösung nutzen Sie vertonte, selbstablaufende Unterweisungsfolien auf PowerPoint-Basis zum Thema "Brandschutz in Büro ...

€ 329,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Brandschutz | Brandschutzordnung

Vor­schrif­tendi­enst Brand­schutzrecht

Der Vorschriftendienst informiert Sie täglich über die gültigen neuen und geänderten Rechtsvorschriften und gewährleistet Ihnen damit eine ...

€ 359,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Brandschutz | Brandschutzordnung

Brand­schutz­ordnungs-Edi­tor

Alle drei Teile A, B und C der Brandschutzordnung einfach, schnell und rechtssicher nach DIN 14096 erstellen. Dabei profitieren Sie von ...

€ 359,00 DVD Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Brandschutz | Unterweisung

Unterweisun­gen Abweh­ren­der Brand­schutz

Bereiten Sie Brandschutz-Schulungen optimal vor und unterweisen Sie abwehrenden Brandschutz mühelos. Mit diesem Schulungspaket aus ...

€ 259,00 DVD Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Brandschutz | Unterweisung

Unterweisun­gen Abweh­ren­der Brand­schutz

Bereiten Sie Brandschutz-Schulungen optimal vor und unterweisen Sie abwehrenden Brandschutz mühelos. Mit diesem Schulungspaket aus ...

€ 269,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Aktuelle Veranstaltungen

Brandschutz | AUSBILDUNG

Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

18.03.2018 - 24.03.2018 in Stuttgart

Erlangung der Qualifikation nach vfdb-Richtlinie 12-09/01:2014 bzw. DGUV Information 205-003

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Brandschutz | 2-Tage WEITERBILDUNG

Weiterbildung für Brandschutzbeauftragte - Neuerungen, Recht und Praxis

22.03.2018 - 23.03.2018 in Kissing

Aufrechterhaltung der Qualifikation nach vfdb-Richtlinie 12-09/01:2014 bzw. DGUV Information 205-003

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Brandschutz | 2 Tage LEHRGANG

Brandschutzbeauftragter - und nun?

10.04.2018 - 11.04.2018 in Külsheim/Tauberbischofsheim

Zwei Tage praxisorientierte Fortbildung für Brandschutzbeauftragte

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Brandschutz | 2 Tage INTENSIVSEMINAR

Fachkundige Person zur Erstellung und Prüfung von Brandschutzordnungen, Flucht- und Rettungsplänen sowie Feuerwehrplänen

18.04.2018 - 19.04.2018 in Altdorf bei Nürnberg

Inklusive praktischer Übung zur Mitarbeiterunterweisung nach ArbSchG

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Brandschutz | 1 Tag WEITERBILDUNG

Weiterbildung für Brandschutzbeauftragte - Organisation und Management

19.04.2018 in Frankfurt am Main

Betriebsbegehung, Brandschutzordnung, Brandschutzkonzept: Erweitern Sie Ihr Know-how ganz gezielt!

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo