20.04.2018

Das besondere Gedicht zur Geschwindigkeitsüberschreitung

Ein Autofahrer, der zu schnell unterwegs war, wurde ertappt und musste sich für einen Monat von seinem Führerschein trennen. Seine Tat und ihre Folgen haben ihn offensichtlich so tief berührt, dass er ein Gedicht darüber verfasst hat.

Geschwindigkeitsüberschreitung Führerscheinentzug Gedicht

Ich fuhr zu schnell, welch ein Schlamassel!
Mein Führerschein muss jetzt nach Kassel.
Für einen Monat, welche Pein,
werd’ ich jetzt ohne ihn sein.

Die Folgen, das kann jeder sehen,
ich muss auf Schusters Rappen gehen.
Ich bitte Sie, lieber Herr Schröter,
passen Sie gut auf, damit ich später,
das heißt nach einem Monat dann,
wieder Auto fahren kann.

Beizeiten schicken Sie ihn bitte zurück,
perfekt ist dann mein Autofahrerglück.
Viele Grüße jetzt nach Kassel,
nie wieder will ich solch einen Schlamassel.

Weitere Fälle von Humor in der Bußgeldstelle finden Sie hier.

Autor: Uwe Schmidt (Uwe Schmidt unterrichtete Ordnungsrecht, Verwaltungsrecht und Informationstechnik.)