17.01.2018

Lieferanten bewerten im Einkauf

Die wenigsten Einkäufer haben nur einen Lieferanten. Die meisten arbeiten tagtäglich in engen Zeitfenstern unzählige Bestellungen ab. Sie sind froh, wenn die ausgewählten Lieferer wie gewünscht „performen“. Um System in die Lieferantenauswahl und -überwachung zu bringen, gibt es einige hilfreiche Methoden. Lieferanten bewerten nach Punkten ist eine Möglichkeit davon und wird hier dargestellt.

Lieferanten bewerten

Welche Eigenschaften sind bei Ihren Lieferanten wichtig?

Wie bewertet man einen Lieferanten? Das sind zunächst einmal wichtige Kriterien:

  • Bietet er den besten Preis?
  • Erfüllt er seine Pflichten pünktlich?
  • Stimmt die Qualität der Ware?
  • Ist das Unternehmen insgesamt leistungsfähig?
  • In welchem Land hat der Lieferant seinen Sitz und seine Produktion?

Weitere Bewertungskriterien können aber auch diese sein:

  • Welche Zölle, Gebühren oder Devisenbeschränkungen fallen an?
  • Gibt es Risiken durch unklare Eigentumsverhältnisse?
  • Wie sieht es mit der Finanzkraft des Lieferanten aus?
  • Wie ist die Wettbewerbssituation des Lieferanten beschaffen?
  • Welchen Ruf hat der Lieferant?
  • Welche Innovationsstärke besitzt der Lieferant?
  • Ist die Infrastruktur ausreichend?
  • Gibt es mögliche rechtliche Probleme z.B. beim Durchsetzen von Ansprüchen?

Lieferanten bewerten

Je nach Unternehmen sind die Kriterien natürlich unterschiedlich bedeutsam. Legt ein Hersteller von Präzisionswerkzeugen besonderen Wert auf Qualität, so wird er dieses Kriterium auch besonders hoch gewichten. Am besten ist aber, man beschränkt sich bei der Bewertung des Lieferanten auf maximal zehn Kriterien.

 

Lieferanten bewerten nach Punkten

Nach dem Festlegen und Gewichten der Bewertungskriterien wird ein Bewertungsschema erstellt, in das jeder Lieferant aufgenommen wird und Punkte erhält.

Beispiel einer Lieferantenbewertung

Bewertungskriterien Gewichtung
(Multiplikator)
Lieferant A
Punkte
(max. 5, min. 1)
Lieferant A
Gewichtung * Punkte
Lieferant B
Punkte
Lieferant B
Punkte * Gewichtung
Qualität 5 5 25 4 20
Preis 4 2 8 5 20
Liefertreue 3 5 15 2 6
Punkte gesamt 48 46

Lieferant A hat die höhere Gesamtpunktzahl und wurde somit besser bewertet. Wichtig ist, dass Lieferanten gleicher oder ähnlicher Waren und Dienstleistungen miteinander verglichen werden.

Zusätzlich kann man für jeden (wichtigen) Lieferanten auch noch ein Stärken-Schwächen-Profil anlegen. Mit der Lieferantenbewertung hat der Einkäufer eine gute Grundlage für die nächste Verhandlung.

Mehr zum Thema Lieferanten bewerten finden Sie im Rechtshandbuch für die Einkaufspraxis. Alle Rechtsgrundlagen für Einkäufer inkl. Musterverträgen! Testen Sie Einkaufsrecht online jetzt auch live für 30 Minuten kostenlos.

Autor: Claudia Zwilling-Pinna (Juristin und Herausgeberin des Rechtshandbuchs)