Lexikonstichwort | Beitrag aus „Kommentierte Betriebsvereinbarungen - online“ 07.04.2016

Zeiterfassung

Zeiterfassung ist schon so alt wie die Industrialisierung. Stechuhren prägten schon seit jeher das Arbeitsleben. Auch Zeiterfassungssysteme fallen unter die technische Arbeitnehmerüberwachung, die nach § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG erzwingbar mitbestimmungspflichtig ist. Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie als Betriebsrat haben.

Einführung zum Thema

Bei der Einführung von Zugangskontroll- und Zeiterfassungssystemen hat der Betriebsrat ein erzwingbares Mitbestimmungsrecht.

Zugangskontrollsysteme und Arbeitszeiterfassungssysteme sind in Betrieben weit verbreitet. Mal werden sie nur als reine Zugangskontrolle eingesetzt, mal dienen sie gleichzeitig auch als Arbeitszeiterfassungssystem. Oftmals bestehen diese Systeme aus einer Art „Betriebsausweis“, den der Arbeitnehmer innehat und der z.B. mit einem Barcode, einem Magnetstreifen oder einem RFID-Chip ausgestattet ist und welcher dann automatisch vom Zugangskontrollsystem verarbeitet wird, wenn der Arbeitnehmer den Betrieb betreten will.

Dabei liegt es nahe, das System nicht nur als komfortablen Schlüssel zum Betriebsgelände zu benutzen, sondern die einmal von dem elektronischen System erhobenen Daten auch gleich zur Arbeitszeiterfassung zu nutzen.

Rechtsgrundlagen

Dem Betriebsrat steht hier – egal zu welchem Zweck der Arbeitgeber das System verwendet – ein starkes Mitbestimmungsrecht zur Seite, nämlich nach § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG. Sowohl als Zugangskontrollsystem als auch als Arbeitszeiterfassungssystem fällt das …

Autor: Marc Hessling

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Kommentierte Betriebsvereinbarungen - online“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Kommentierte Betriebsvereinbarungen - online“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Kommentierte Betriebsvereinbarungen - online“ jetzt 30 Minuten live testen!