14.08.2017

Öffentlicher Dienst bei Schülern beliebter Arbeitgeber

Ein Viertel der Schülerinnen und Schüler in Deutschland möchte später im öffentlichen Dienst arbeiten. Die Automobilindustrie ist auf Platz zwei abgerutscht. Bei den einzelnen Arbeitgebern ist – wie im Vorjahr – die Polizei der beliebteste. Die Bundeswehr kletterte von Platz vier auf Platz drei. Das ergab eine Umfrage unter 20.000 Schülern.

Arbeitgeber

Öffentlicher Dienst überholt Automobilindustrie

Der öffentliche Dienst als Arbeitgeber erfreut sich großer Beliebtheit. Hingegen ist die unter Druck stehende Automobilindustrie bei Schülern mit 21 Prozent nicht mehr die Branchen-Nummer eins. Wie eine am 24.7.2017 vorgestellte Umfrage des Trendence-Instituts unter 20.000 Schülern ergab, wurde die Branche erstmals vom öffentlichen Dienst überholt.

Die TOP-Ten an beliebtesten Arbeitgebern:

1 Polizei 15,5 %
2 adidas 13,7 %
3 Bundeswehr 12 %
4 BMW Group 9,2 %
5 AUDI AG 9,1 %
6 MICROSOFT 8,2 %
7 Porsche AG 8 %
8 Daimler/ Mercedes-Benz 7,5 %
8 ProSiebenSat.1 7,5 %
10 Lufthansa Group 6,7 %

Der öffentliche Dienst ist mit 24 Prozent die unter den Schülern beliebteste Branche, dann folgen Automobilindustrie (21 Prozent), Handel (16 Prozent) und Konsumgüterindustrie (15 Prozent), wie Trendence herausfand.

Der Umfrage zufolge stieg zuletzt zudem die Unsicherheit unter den Schülern: 30 Prozent der befragten Jungen und Mädchen wussten noch nicht, was sie nach der Schule machen wollen, zehn Prozent mehr als 2016 (rund 27 Prozent). Der Wunsch nach „Orientierung und Unterstützung bei der Berufswahl“ sei enorm groß, erklärte das Institut.

Autor: Werner Plaggemeier (langjähriger Herausgeber der Onlinedatenbank „Personalratspraxis“)