06.12.2019

DIN 18532: Abdichtung der befahrbaren Verkehrsflächen aus Beton

Norm DIN 18532

Für die Abdichtung von befahrbaren Verkehrsflächen aus Beton ist im Juli 2017 die neue Normenreihe DIN 18532 Abdichtung von befahrbaren Verkehrsflächen aus Beton in Kraft getreten.

Die Norm DIN 18532 im Überblick

Die DIN 18532 ist eine Norm der Normenreihe (DIN 18531, DIN 18532, DIN 18533, DIN 18534 und DIN 18535), die im Juli 2017 die allgemeingültige Norm DIN 18195 für Bauwerksabdichtungen ersetzt hat. Die DIN 18195 ist jetzt ausschließlich eine Begriffsnorm.

Die DIN 18532 ist in sechs Teile gegliedert:

  • Teil 1:  Anforderungen, Planungs- und Ausführungsgrundsätze
  • Teil 2:  Abdichtung mit einer Lage Polymerbitumenschweißbahn und einer Lage Gussasphalt
  • Teil 3:  Abdichtung mit zwei Lagen Polymerbitumenbahnen
  • Teil 4:  Abdichtung mit einer Lage Kunststoff- oder Elastomerbahn
  • Teil 5:  Abdichtung mit einer Lage Polymerbitumenbahnund einer Lage Kunststoffbahn
  • Teil 6:  Abdichtungen mit flüssig zu verarbeitenden Abdichtungsstoffen

Anwendungsbereich

In den Anwendungsbereich der Norm fallen Parkdecks von Parkhäusern inklusive Zufahrtsrampen und Spindeln, Parkdächern, Hofkellerdecken und Durchfahrten sowie Straßenbrücken, Fußgänger- und Radwegbrücken, für die nicht die Regelungen der Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten (ZTV-ING) gelten.

Die Norm gilt für die Planung, Auswahl, Ausführung und Instandhaltung von Abdichtungen von Verkehrsflächen gegen Oberflächen- und Sickerwasser, nicht jedoch für den Schutz der Bauteile gegen die Einwirkung von Frost, Salzen und dergleichen. Hierfür müssen andere Regelwerke herangezogen werden.

 

Übersicht über die wichtigsten Änderungen

Die bisher in der DIN 18195-5 Bauwerksabdichtungen – Teil 5: Abdichtungen gegen nichtdrückendes Wasser auf Deckenflächen und in Nassräumen, Bemessung und Ausführung von Dezember 2011 geregelten Abdichtungen von befahrbaren Verkehrsflächen wurden mit dem nun vorliegenden Weißdruck der DIN 18532 in diesen überführt.

Änderungen der DIN 18532 Teil 1: Anforderungen, Planungs- und Ausführungsgrundsätze Tipp

Die bisher in der DIN 18195-5:2011-12 geregelten Abdichtungen von befahrbaren Verkehrsflächen wurden mit dem vorliegenden Weißdruck der DIN 18532 in diese Normenreihe (Teile 1 bis 6) überführt. Neu in die DIN 18532-1 aufgenommen wurden:

  • Abdichtungsstoffe
  • Kriterien für die Wahl der Abdichtungsbauart
  • Abdichtungsbauarten
  • Regelgefälle
  • Instandhaltung

Praxistipp

Im Praxis-Guide Hochbau finden Sie den Normensteckbrief zur DIN 18532: mit weiteren Erläuterungen und für Ihre Praxis relevanten Anforderungen. So behalten Sie Änderungen stets im Blick – und vermeiden Haftungsrisiken!

Autor: (Petra Derler. Architektin BDA und Herausgeberin der Werke "Praxis-Guide Hochbau" und "VOB/C-Praxiskommentar". Weitere interessanten Artikel zu diesem Thema finden Sie im Produkt "Praxis-Guide Hochbau".)