Lexikonstichwort | Beitrag aus „Arbeitssicherheit kompakt“
24.06.2016

Stetigförderer

ndoeljindoel/​iStock/​Thinkstock

Stetigförderer sind Maschinen für den innerbetrieblichen Transport von Materialien. Bezeichnend für diese Art Transportsystem sind feste Transportstrecken sowie eine ständig fortlaufende Bewegung. Daher eignen sich Stetigförderer besonders gut für den Transport von großen Materialmengen oder von ständig benötigten Materialien. Unter den Sammelbegriff Stetigförderer fallen viele verschiedene Maschinenarten wie beispielsweise Rollenbahnen, Kettenförderer, Becherwerke oder Schneckenförderer.

Arten von Stetigförderern

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten von Stetigförderern:

  • mechanische Förderer

  • Schwerkraftförderer

  • Strömungsförderer

Einsatzgebiete

Stetigförderer kommen in verschiedensten Bereichen der Industrie zum Einsatz, insbesondere bei der Herstellung von Massengütern, im Berg- und Tagebau, in der chemischen sowie der Metallindustrie. Aufgrund ihrer variablen Erscheinungsformen, ihres größtenteils einfachen Aufbaus und ihrer universellen Verwendbarkeit sind Stetigförderer in allen …

Autor: WEKA Fachredaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Arbeitssicherheit kompakt“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Arbeitssicherheit kompakt“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Arbeitssicherheit kompakt“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen