23.06.2016

Arbeiten an Maschinen

Arbeiten an Maschinen bringen einerseits eine Entlastung für den Menschen mit sich: Demnach wird nicht nur der Arbeiter körperlich und geistig entlastet, auch die Arbeit kann schneller und präziser ausgeführt werden. Durch die Maschine wird auch die Serienfertigung ermöglicht. Andererseits können von Arbeiten an Maschinen auch Gefahren für den Mitarbeiter ausgehen.

Arbeitssicherheit

Arbeiten an Maschinen bringen einerseits eine Entlastung für den Menschen mit sich: Demnach wird nicht nur der Arbeiter körperlich und geistig entlastet, auch die Arbeit kann schneller und präziser ausgeführt werden. Durch die Maschine wird auch die Serienfertigung ermöglicht. Andererseits können von Arbeiten an Maschinen auch Gefahren für den Mitarbeiter ausgehen.

Gefahren und Risiken bei Arbeiten an Maschinen

Aufgrund der großen Kräfte, die beim Betrieb von Maschinen eingesetzt werden, können große Gesundheits- und Verletzungsrisiken für denjenigen entstehen, der die Maschine bedient.

Gerät beispielsweise die Hand eines Metallarbeiters unter eine Senkpresse, wird sie gequetscht. Auch Emissionen wie Strahlung, Staub oder Dampf können Umstehende schwer verletzen. Daher sind Schutzeinrichtungen – aktive wie passive – beim Betrieb vor allem von großen Maschinen unerlässlich. Macht es z.B. eine Schutzeinrichtung unmöglich, während des laufenden Betriebs der Senkpresse die Hand hineinzulegen, verringert dies die Gefahr für den Arbeiter erheblich.

Auch Emissionen wie Abgase oder Lärm können zwar bei längerer Exposition der Gesundheit des Mitarbeiters schaden, doch können sie ebenfalls durch spezielle Schutzeinrichtungen auf ein gesundheitsverträgliches Maß reduziert werden. Der Hersteller trägt die Verantwortung für die sichere Bauweise der Maschine, der Arbeitgeber für ihre Funktionstüchtigkeit und die korrekte Einweisung der Mitarbeiter und der Arbeitnehmer in die richtige Verwendung der Maschine.

Infos zu Gefährdungen, Prüfung und zum Ergreifen von Schutzmaßnahmen finden Sie bei WEKA zu fast allen Arbeitsmitteln. Auf diesen Seiten im kostenlosen Bereich finden Sie Informationen unter anderem zu:

Autor: WEKA Redaktion