31.03.2022

Änderungen für ADR 2023 in deutscher Sprache veröffentlicht

Wie immer nach zwei Jahren müssen sich die Anwender auch 2023 auf Neuerungen in den internationalen Gefahrgutvorschriften für Straße, Schiene, Binnenschiff einstellen. Bislang beschlossene Neuerungen standen nur auf Englisch zur Verfügung. Nun hat das Schweizer Bundesamt für Straßen (ASTRA) eine Übersicht der Neuerungen in deutscher Sprache veröffentlicht.

Lastwagen fährt auf Straße

Die zuständigen Gremien arbeiten noch an einigen Regelungen des ADR/RID 2023, ein großer Teil der Neuerungen wurde jedoch bereits beschlossen und im englischsprachigen Dokument ECE/TRANS/WP.15/256e festgehalten. Jetzt hat das Schweizer Bundesamt für Straßen (ASTRA) eine Übersicht der Neuerungen in deutscher Sprache veröffentlicht.

Dabei sind auch die Änderungen erfasst, die nur den deutschen Text betreffen, sowie Änderungsanweisungen zum Inhaltsverzeichnis und zur Tabelle B. Die Änderungen für das ADR 2023 umfassen insgesamt 150 Seiten.

Zu den geplanten Änderungen des ADR 2023 bietet das ASTRA separat Erläuterungen in einem vierseitigen Dokument an.

Downloads:

Autor*in: Uta
ADR