07.04.2016

Unterweisung mit PowerPoint

Die Unterweisung im Arbeitsschutz erfolgt in vielen Fällen in PowerPoint. Das Ziel des Referenten sollte dabei immer sein, das Publikum mit einzubeziehen, sodass die Inhalte der Präsentation dauerhaft präsent bleiben.

Beamer

Die Unterweisung mit PowerPoint bietet viele Vorteile, aber auch Herausforderungen. Die Teilnehmer sind zwar anwesend, aber nehmen sie das Gesagte auch wirklich wahr? Wer nachhaltige PowerPoint-Unterweisungen halten möchte, muss sein Publikum einbeziehen.

Es gibt einige unterschiedliche Ansätze für die Gestaltung einer Präsentation, zu denen unter anderem auch das Verwenden technischer Hilfsmittel wie Tageslichtprojektoren, Computer und Beamer gehört. Zudem gibt es bestimmte sinnvolle Vorgehensweisen bei der Informationsverteilung sowie bei der rhetorischen Gestaltung von Präsentationen.

Ziele einer erfolgreichen Unterweisung mit PowerPoint

Grundlegendes Ziel jeder Präsentation ist es, den Inhalt den Empfängern so effektiv und nachhaltig wie möglich zu vermitteln. Dabei spielt allerdings nicht nur der Inhalt des Vortrags, sondern zum Großteil auch die Aufbereitung eine zentrale Rolle. Denn langweilen sich die Zuhörer, wirkt sich dies automatisch auch auf die Informationsaufnahme aus.

Ein weiteres Ziel einer gelungenen Präsentation ist es daher auch, das Publikum zu unterhalten und den Vortrag so zu gestalten, dass er stets die volle Aufmerksamkeit der Zuhörer bekommt. Das fängt schon bei dem Einstieg an, der beispielsweise durch ein Zitat, eine interessante Statistik oder ein humorvolles Beispiel aufgelockert werden kann, bevor eine kurze Inhaltsübersicht das Interesse des Publikums wecken sollte.

Wichtig: Das Publikum einbeziehen

Das Einbeziehen von visuellen Elementen in die Präsentation wirkt sich zudem positiv auf die Aufmerksamkeit der Teilnehmer aus: Da die menschliche Informationsaufnahme zu einem Großteil über die Augen geschieht, tragen Bilder, Grafiken und andere visuelle Elemente, an den richtigen Stellen eingesetzt, deutlich dazu bei, Inhalte der Präsentation dauerhaft zu vermitteln.

Auch das Miteinbeziehen des Publikums stellt eine Herausforderung an eine rundum gelungene Präsentation dar. Interaktive Präsentationen befriedigen den Wusch des Publikums, aktiv am Geschehen teilzunehmen, und fördern auch die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema – ein Umstand also, von dem sowohl der Referent als auch die Teilnehmer profitieren.

Tipp: Mit der Software Arbeitsschutz Unterweisen plus haben Sie das Thema Unterweisung künftig komplett im Griff. Vorgefertigte PowerPoint-Unterweisungen, funktional kombiniert mit einer Unterweisungsverwaltung, erleichtern Ihnen die Arbeit enorm.

>> Jetzt testen!

Autor: WEKA Redaktion