16.12.2015

Sabbatical

Die GmbH von A-Z

Eine Auszeit kann beflügeln: Das Sabbatical ist ein Arbeitszeitmodell, das Arbeitnehmern die Möglichkeit gibt, für eine längere Zeit aus dem Arbeitsleben auszusteigen. Nach ca. drei bis zwölf Monaten kehrt der Arbeitnehmer dann in den Job zurück. Die Motivation für ein Sabbatical ist unterschiedlich: Von einer Weltreise über mehr Zeit für die Kinder, ein Haus bauen, ein Aufbaustudium absolvieren oder ein Burnout verhindern ist alles denkbar. Anders als viele Beamte haben Arbeitnehmer keinen gesetzlich garantierten Anspruch auf einen Sabbatical. Der Arbeitnehmer erhält während dieser befristeten Auszeit monatlich ein Arbeitsentgelt, das er durch Vor- bzw. Nacharbeit erwirtschaftet hat.

Es sind Vorschriften des Arbeitszeitgesetzes zu beachten. Der Betriebsrat hat bei der Einführung entsprechender Regelungen ein Mitbestimmungsrecht.

Kein Anspruch auf Sabbatical

Auszeiten aller Art können auf ganz unterschiedliche Weise umgesetzt werden. So kommen zum einen die Gewährung von unbezahltem Sonderurlaub und zum anderen das Ansparen und der spätere Ausgleich von Arbeitszeitguthaben in Betracht, was unter dem Begriff Sabbatical bekannt ist. Der Arbeitnehmer spart dabei über einen gewissen Zeitraum hinweg auf einem Langzeitkonto Arbeitszeit an. Das angesparte Arbeitszeitguthaben kann dann für eine längere Freistellung von der Arbeitspflicht eingesetzt werden.

Einen geregelten Anspruch auf eine solche Auszeit gibt es aber nicht. In manchen Fällen ist im Arbeitsvertrag eine Regelung …

Autor: Dr. Stephanie Kaufmann-Jirsa (Die Rechtsanwältin ist Autorin zahlreicher Fachbücher und unsere Expertin für Rechtsthemen.)

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ jetzt 30 Minuten live testen!