Expertentipp | Bestatter 03.01.2017

Bestattung online buchen

Nicht nur Reisen oder Schuhe kann man heute online buchen oder erwerben. Auch komplette Bestattungen lassen sich auf diese Weise beauftragen. Die Berliner Start-up-Firma Mymoria wurde 2015 gegründet. Die Kunden sollen von zu Hause, ohne Druck und bei voller Kostentransparenz die ganze Bestattung online buchen können. Ziel ist, die Bestattungsindustrie national und international zu digitalisieren.

Bestattung online buchen

Jetzt können Hinterbliebene die Bestattung komplett online buchen.

Wie funktioniert die Bestellung?

Der Interessent wählt zunächst den Bestattungsort und die Bestattungsart wie Erd-, Feuer- Baum- oder Seebestattung. Zu den einzelnen Bestattungsarten werden je nach Geldbeutel verschiedene Versionen angeboten. Bei einer Seebestattung kann der Kunde zum Beispiel eine günstigen unbegleiteten Abschied für unter 1.000 € oder eine große Trauerfeier ab 3.000 € aussuchen. Was in dem jeweiligen Bestattungspaket enthalten ist, wird detailliiert aufgeführt und kann vom Kunden um Zusatzoptionen ergänzt werden.

So lässt sich bei der Seebestattung zum Beispiel die Begleitung durch die Trauergäste, das persönliche Trauergespräch mit einem Bestatter in der Nähe oder ein digitaler Nachlassdienst buchen. Der Kunde sieht auf einen Blick, wie der Angebotspreis steigt, wenn er ein Zusatzangebot nutzt.

Bei den Urnen gibt es verschiedene Modelle zur Wahl. Von der schlichten einfarbigen bis zur bunt-dekorierten Leuchtturmurne. Sie erinnert an die Deckel-Teetassen mit dem obligatorischen rot-weiß-gestreiften Leuchtturm in Strandkulisse, die Urlauber gerne als Souvenir von einem Inselurlaub mit nach Hause bringen.

Zusatzwünsche wie Blumenschmuck, Karten, Zeitungsanzeige lassen sich hinzufügen.

Die „Bestellung“ landet aber nun nicht wie gewohnt im Warenkorb. Der Kunde erhält  nach Angabe der persönlichen Daten und Kontaktinformationen das Angebot entweder unverbindlich per E-Mail und kann es mit dem Anbieter besprechen oder er kann die Bestattung gleich beauftragen.

Vor Ort arbeitet die Firma mit lokalen Partner-Bestattern zusammen. Für diese bietet Mymoria einen zusätzlichen Vertriebskanal.

https://www.mymoria.de

Weitere Beiträge zum Thema Bestatterwerbung finden Sie im Werk „Friedhofs- und Bestattungswesen“.

Autor: Astrid Hedrich (Rechtsanwältin und Dozentin in Augsburg. Beschäftigt sich mit Wirtschaftsrecht.)