11.02.2020

DIN veröffentlicht FAQ-Liste zur Verbesserung der „ebL“ nach ISO 50001:2018

Die ISO 50001:2018 fordert eine fortlaufende Verbesserung der energiebezogenen Leistung (ebL) im Energiemanagementsystem. Aber wie dies messen und über Energieleistungskennzahlen nachweisen? Der Arbeitsausschuss „Energieeffizienz und Energiemanagement“ des DIN hat nun eine Liste veröffentlicht, die die häufigsten Fragen zur Verbesserung der energiebezogenen Leistung beantwortet.

FAQ Liste Verbesserung der ebL

Die ISO 50001:2018 fordert von Ihrem Unternehmen, dass es eine fortlaufende Verbesserung seiner energiebezogenen Leistung nachweist sonst droht der Verlust der Zertifizierung. Für diesen Nachweis braucht es Energieleistungskennzahlen, deren konkrete Ausprägungen in regelmäßigen Abständen mit ihrem Ausgangswert verglichen werden müssen.

In der Praxis ergeben sich jedoch immer wieder Unklarheiten. Der deutsche Normenausschuss hat nun in einer eigenen FAQ-Liste die Fragen beantwortet, die Unternehmen immer wieder an ihn herantragen. Darunter z.B.

  • Reicht eine einzige Kennzahl?
  • Braucht man für jede SEU mindestens eine EnPI?
  • Ist eine globale Kennzahl notwendig, und muss sich diese verbessern?
  • Wie werden Verbesserungen außerhalb der SEUs gewertet?
  • Wie kann man mit „fallenden Baselines“ umgehen?
  • Kann eine Verbesserung auch gegeben sein, wenn der Gesamtenergieverbrauch zugenommen ha

Die Antworten fallen mal recht kurz, mal länger aus und verweisen auch auf die entsprechenden Stellen in der Norm. Die vollständige FAQ-Liste des DIN finden Sie hinter diesem Link.

Autor: WEKA Redaktion