Fachbeitrag | Beitrag aus „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“ 01.12.2016

Referenzgebäudeverfahren

Um die Ergebnisse der Bilanzierung eines geplanten Gebäudes beurteilen zu können, werden diese an den Anforderungen eines sog. „Referenzgebäudes“ gemessen.

Bild 1: Referenzgebäude

Dieses gleicht in Geometrie, Nutzfläche und Ausrichtung dem zu untersuchenden Gebäude und wird in der Berechnungssoftware „im Hintergrund“ berechnet. Die Ergebnisse der Bilanzierung des Referenzgebäudes stellen die einzuhaltenden Anforderungen an das geplante Gebäude dar. In erster Linie betrachtet werden dabei der Jahres-Primärenergiebedarf sowie die Transmissionswärmeverluste.

Hinweis für die Praxis

Die Verwendung einer aktuellen und zuverlässigen Wärmeschutzsoftware ist unabdingbare Voraussetzung, damit die Berechnungen auch die geltenden Anforderungen berücksichtigen und somit korrekte Ergebnisse erzielt werden.

Jahres-Primärenergiebedarf

Für alle Gebäudetypen werden in der Anlage 1 (für Wohngebäude) bzw. Anlage 2 (für Nichtwohngebäude) der EnEV jeweils bestimmte Anforderungen aufgeführt. Diese umfassen Festlegungen wie

  • maximale Wärmedurchgangskoeffizienten von Bauteilen,

  • Wärmebrückenzuschlag,

  • Luftdichtheit,

  • Sonnenschutzvorrichtung,

  • Heizungsanlage, Warmwasserbereitung,

  • Kühlung und Lüftung.

Für Nichtwohngebäude gelten zusätzlich folgende Festsetzungen:

  • Tageslichtversorgung

  • Beleuchtung und Regelung der Beleuchtung

  • Kühlung bzw. Kälteerzeugung

  • Luftkonditionierung/Raumlufttechnik

  • Gebäudeautomation

Die Referenzgebäude müssen gemäß dieser Vorgaben angenommen und berechnet werden. Es dürfen …

Autor: Wilfriede Renate Schamoni (Dipl.-Ing. Architektin)

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“ jetzt 30 Minuten live testen!