12.09.2017

Weltreise in der Urne

Beruf, Familie, Hausbau … Da bleibt oft keine Zeit mehr für die schon lang ersehnte Reise in ferne Länder. Wenn man dann das Versäumte als Rentner nachholen will, macht oft die Gesundheit nicht mehr mit. Ein findiger Bestatter kam deshalb auf die Idee einer Weltreise-Bestattung und ermöglicht den Reiselustigen wenigstens nach ihrem Tod eine letzte Reise um die Welt – in der Urne.

Jurte in der Mongolei

Der letzte Wunsch „Weltreise-Bestattung“

Das Berliner Unternehmen November bietet eine „Weltreise-Bestattung“ an. Im Rahmen der Bestattungsvorsorge kann der Reiselustige noch zu Lebzeiten seine Traumziele aussuchen: nicht nur weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie die Chinesische Mauer, sondern auch Plätze, die für ihn eine besondere Bedeutung haben, zum Beispiel der Ort seiner Verlobung. Die Reisedauer lässt sich frei wählen.

Ist ein verhinderter Globetrotter verstorben und hat er seinen Hinterbliebenen mitgeteilt, dass und wohin er nach seinem Tod reisen möchte, können sie auch seine Urne auf große Fahrt schicken. Während der Reise erhalten die Angehörigen professionelle Fotos, die die Urne am augenblicklichen Aufenthaltsort zeigen und die später zu einem Fotoalbum zusammengestellt werden. Die eigentliche Beisetzung findet dann später in Deutschland oder an dem gewünschten Reiseziel statt.

Das in Berlin von Robin Klemm und Christoph Basner gegründete Vorsorge- und Bestattungsunternehmen November bietet seine Dienste bundesweit an. Sein Ziel ist, die Angehörigen im Trauerfall zu entlasten. Es vermittelt die Internetanfragen, die es von den Interessenten erhält und mit denen es vorab Gespräche geführt hat, an örtliche Partner weiter, die den Auftrag ausführen. Das Unternehmen setzt auf die Digitalisierung von Bestattungen. Mit einer Weltreise-Bestattung können sich Verstorbene und ihre Angehörigen auf eine ganz neue Art und Weise verabschieden und der Anreiz, sich mit der Bestattungsvorsorge zu beschäftigen, wird erhöht.

Spannend sind die rechtlichen Fragen, die bei einer „Weltreise-Bestattung“ aufkommen.

Der Link zum Bestattungsunternehme November lautet: https://november.de/weltreise

Mehr zum Thema Bestattung finden Sie im Werk „Friedhofs- und Bestattungswesen“.

Autor: Astrid Hedrich (Rechtsanwältin und Dozentin in Augsburg. Beschäftigt sich mit Wirtschaftsrecht.)