04.08.2016

Wandhydrant: Grundlagen

Notausgang

Unter einem Wandhydrant versteht man eine ortsfeste Anlage zur Löschwasserversorgung, die durch einen Schlauchanschluss mit Strahlrohr an eine Feuerlöschleitung angeschlossen ist.

Die technischen Anforderungen sind in der DIN EN 671-1 und DIN EN 671-2 geregelt. Wandhydranten lassen sich grundsätzlich in zwei Typen unterscheiden:

  • in Wandhydranten mit formstabilen Schläuchen oder
  • mit sog. Druckschläuchen aus synthetischem Material.

 

Wandhydrant Typ S

Der Wandhydrant Typ S ist nur für die Selbsthilfe durch Laien ausgelegt. Der formbeständige Schlauch macht es möglich, das Absperrventil jederzeit zu öffnen, unabhängig davon, ob der Schlauch vollständig abgewickelt ist oder nicht. Der Schlauch hat einen Durchmesser von mindestens 19 mm, die Mundstückweite beträgt 4 mm.

Ein Wandhydrant vom Typ S muss mindestens 24 l/min bei mindestens 2 bar Druck liefern. Die Lieferleistung muss beim Betrieb von zwei Wandhydranten zur selben Zeit sicher zur Verfügung stehen.

Wandhydrant Typ F

Der Wandhydrant Typ F ist dafür ausgelegt, von Selbsthilfekräften und von der Feuerwehr genutzt zu werden. Sind Typ-F-Wandhydranten mit formbeständigen Schläuchen bestückt, können sie von Laien verwendet werden. Ist ein Wandhydrant mit Flachschläuchen ausgestattet, sollen sie nur von unterwiesenen Personen zur Selbsthilfe verwendet werden. Bei diesen Wandhydranten muss der Schlauch erst vollständig ausgelegt werden, bevor das Absperrventil geöffnet werden darf.

Der Schlauchdurchmesser beträgt mindestens 25 mm, wenn er formbeständig ist. Als Flachschlauch kann auch ein genormter C-42-Rollschlauch eingebaut sein.

Die Leistung ist mit 100 l/min mehr als viermal so hoch wie bei Typ-S-Wandhydranten. Der Druck am letzten Wandhydranten muss mindestens 3 bar betragen.

Das Strahlrohrmundstück hat einen Durchmesser von 6 mm. Zudem muss beim Typ F die Wasserliefermenge bei drei gleichzeitig verwendeten Wandhydranten sicher zur Verfügung stehen…

 

 

Autor: WEKA Fachredaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Betriebliches Brandschutzmanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Betriebliches Brandschutzmanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Betriebliches Brandschutzmanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!