23.06.2016

Arbeitsschutz im Gesundheitswesen

Arbeitssicherheit

Der Begriff Arbeitsschutz im Gesundheitswesen ist weit gefasst. Er umfasst u.a. den Arbeitsschutz…

  • in der Arztpraxis
  • im medizinischen Labor
  • in der Pflege
  • im Rettungsdienst
  • in der Geburtshilfe
  • in der Tiermedizin und Tierheilkunde
  • in der Pharmazie
  • und weitere Bereiche.

 

Spezifische Herausforderungen für den Arbeitsschutz im Gesundheitswesen

Mitarbeiter im Gesundheitsdienst sind spezifischen Gefährdungen ausgesetzt. Allen voran sind zu nennen:

  • Gefährdungen durch Infektionserreger
  • Gefährdungen bei Desinfektionsarbeiten
  • Gefährdungen bei Sterilisationsarbeiten
  • Gefährdungen durch Medikamente
  • Gefahr der Entstehung von Allergien
  • Gefährdungen durch Gefahrstoffe

Andere Risiken bestehen in unspezifischen Gefährdungen bzw. Unfällen wie

  • Ausrutschen
  • Prellen
  • Stoßen
  • Fallen und
  • Wegeunfällen

Zusätzlich sind Beschäftigte im Gesundheitsdienst noch Belastungen ausgesetzt, die sich aus den Besonderheiten der Tätigkeit ergeben. Dazu gehören:

  • Wechselschicht
  • psychische Belastungen durch Leid und Tod anderer Menschen
  • Heben und Tragen
  • Personalnot
  • lange Arbeitszeiten verursacht durch
    • Notfälle
    • lange Operationszeiten
    • Ausfall von Kollegen
    • Personalengpässe

1. Gefährdung durch Infektionserreger

Besonders im Gesundheitsdienst sind die Gefahren durch Ansteckung spezifisch hoch.

Die Unfallstatistiken der Berufsgenossenschaften geben einen deutlichen Hinweis.

Hervorzuheben sind die Erreger

  • Hepatitis der Stämme A, B, C, D und weitere Formen
  • TBC
  • HIV

Tabelle 1: Abschätzung des Infektionsrisikos

Erreger

Risiko

Folgen

Hepatitis B ca. 1:5 ca. 10% chronisch, davon 25% Zirrhose
Hepatitis C ca. 1:40 ca. 80 % chronisch, davon 25% Zirrhose
HIV ca. 1:200 ca. 99 % chronisch, fast 100% Latalität

….

Autor: WEKA Fachredaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Arbeitssicherheit kompakt“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Arbeitssicherheit kompakt“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Arbeitssicherheit kompakt“ jetzt 30 Minuten live testen!