06.04.2017

Anforderungen: Relevanz und Anforderungen von EU-/EG-Richtlinien

Die CE-Kennzeichnung bzw. Konformitätsbewertung beginnt damit, dass Sie ermitteln, welche Richtlinien für Ihr Produkt gelten und welche genauen Anforderungen diese stellen.

Dabei unterstützt Sie der WEKA Manager CE durch Frage-Antwort-Assistenten. Die Assistenten stellen Ihnen Fragen zu Ihrem Produkt. Anhand der von Ihnen gegebenen Antworten führt Sie der Assistent durch die zwei erforderlichen Bearbeitungsschritte:

  1. Relevanz prüfen: Sie prüfen zuerst, welche Richtlinien für Ihr Produkt gelten.

  2. Anforderungen ermitteln: Für die geltenden Richtlinien ermitteln Sie, welche Anforderungen diese stellen.

Diese Prüfungen können Sie für folgende Richtlinien durchführen:

  • Maschinenrichtlinie

  • Wesentliche Veränderung von Maschinen

  • Niederspannungsrichtlinie

  • EMV-Richtlinie

  • Funkanlagenrichtlinie

  • Druckbehälterrichtlinie

  • Druckgeräterichtlinie

  • ATEX-Richtlinie

  • Lärmschutzrichtlinie

  • RoHS-Richtlinie

  • EuP-Richtlinie

  • Richtlinie über Gasverbrauchseinrichtungen

Für die Relevanz der Maschinenrichtlinie kann es von Bedeutung sein, ob Sie eine so genannte wesentliche Änderung an einer Maschine oder Anlage vornehmen. Deshalb finden Sie bei dieser Richtlinie einen dritten Reiter „Wesentliche Änderungen“. Hier können Sie ermitteln, ob bei Ihrem Projekt eine wesentliche Änderung vorliegt.

Mit dem Frage-Antwort-Assistenten zu „Gesamtheit von Maschinen“ klären Sie, ob es sich bei Ihrem Projekt um eine sogenannte „Gesamtheit von Maschinen“, also eine Maschinenanlage bzw. Anlage handelt, für die eine …

Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „WEKA Manager CE“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „WEKA Manager CE“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.