Pressemitteilung WEKA-Spende
29.04.2009

WEKA MEDIA unterstützt Hilfsbedürftige in der Region mit der Stiftung „Kartei der Not“

Der Fachverlag WEKA MEDIA übernimmt gesellschaftliche Verantwortung und unterstützt die Stiftung „Kartei der Not“. Das Hilfswerk für die Region Bayerisch-Schwaben hilft seit 43 Jahren Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind und konnte diese Woche einen Scheck in Höhe von 3.000,- Euro von WEKA in Empfang nehmen.

Clipboard01Die „Unternehmensstrategie 2012“ von WEKA MEDIA, die zusammen mit den Mitarbeitern erarbeitet und verabschiedet wurde, sieht soziales Engagement als festen Bestandteil der Unternehmenspolitik von WEKA MEDIA vor. Daher gründete die Geschäftsführung die Arbeitsgruppe „Sozial- und Umweltmanagement“, die u.a. die Kriterien für eine nachhaltige Unterstützung von WEKA MEDIA erarbeitet und das Projekt ausgewählt hat, das diesen Kriterien am besten entspricht. Bedürftige in der Region sind es, für die WEKA MEDIA sich engagieren möchte und die Wahl ist auf die Stiftung „Kartei der Not“ gefallen, die genau diese Ziele verfolgt: Der Schwerpunkt der Arbeit von „Kartei der Not“ liegt auf der Einzelfallförderung und garantiert damit, dass die Spenden die Zielgruppe auch erreichen.

Eine spontane Spendensammlung der WEKA-Mitarbeiter am Standort Kissing zur Weihnachtszeit ergab die stolze Summe von knapp 300,- Euro. Diese wurde nun von der Geschäftsführung verzehnfacht. Anfang dieser Woche konnte Herr Dr. Heinz Weinheimer, Geschäftsführer von WEKA MEDIA, einen Scheck in Höhe von 3.000,- Euro an Kartei der Not-Geschäftsführerin Susanne Donn übergeben. „Dies soll der Anfang einer nachhaltigen Zusammenarbeit werden“, erklärt Herr Dr. Heinz Weinheimer „denn WEKA MEDIA versteht sich nicht nur als sozialer Arbeitgeber sondern auch als Partner der Region, dessen Verantwortung nicht an den Unternehmensgrenzen endet.“

 
Pressekontakt WEKA MEDIA
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Pressestelle
Isabelle Ruhrmann
Römerstraße 4
86438 Kissing,
Fon 08233.23-7187
isabelle.ruhrmann@weka.de
www.weka.de/presse