Kontakt
Vorlage
Prüfprotokolle und Checklisten
Mus­tervor­lage "Anforde­rungs­profil an eine Elektro­fachkraft"
gratis

Mustervorlage "Anforderungsprofil an eine Elektrofachkraft"

Die Checkliste „Anforderungsprofil an die Elektrofachkraft“ ermöglicht die schnelle und einfache Feststellung der Sachkunde im Rahmen der DGUV Vorschrift 3 und der DIN VDE 1000. Sie können die Liste kostenlos herunterladen.

Abgefragt werden:

  • der Ausbildungsstand der künftigen EFK
  • die Sachkenntnis auf dem jeweiligen Gebiet der Elektrotechnik
  • künftige Fortbildungsmaßnahmen

Die Nachweisführung durch Zertifikate wird zur Bestellung zur Elektrofachkraft dokumentiert.

Die Elektrofachkraft (EFK) ist eine Person, die aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung, Kenntnisse und Erfahrungen sowie der Kenntnis der einschlägigen Normen die ihr übertragenen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen kann. Zu den einschlägigen Normen zählen gemäß VDE 1000-10 auch Gesetze und Verordnungen, die für die Elektrotechnik relevant sind. Eine abgeschlossene Berufsausbildung bedeutet somit nicht automatisch, dass eine im Bereich der Elektrotechnik tätige Person auch zugleich eine Elektrofachkraft im Sinne der VDE 1000-10, VDE 0105-100 und DGUV Vorschrift 3 ist. Elektrofachkraft sind oben genannte Personen auch nur in ihrem jeweiligen Tätigkeitsfeld.

In der DIN VDE 1000 Teil 10 – „Anforderungen an die im Bereich der Elektrotechnik tätigen Personen“ – wird zur „Ausbildung der Elektrofachkraft“ gesagt, dass die Anforderungen der fachlichen Ausbildung für bestimmte Tätigkeiten auf dem Gebiet der Elektrotechnik in der Regel durch Abschluss einer der nachstehend genannten Ausbildungsgänge des jeweiligen Arbeitsgebiets der Elektrotechnik erfüllt sind:

  • Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf zum/zur Gesellen/Gesellin oder zum/zur Facharbeiter/i-n
  • Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker/-in
  • Ausbildung zum/zur Industriemeister-/in
  • Ausbildung zum/zur Handwerksmeister/-in
  • Ausbildung zum/zur Diplomingenieur/-in

Ebenso kann eine mehrjährige Tätigkeit auf einem bestimmten Arbeitsgebiet der Elektrotechnik die für die Elektrofachkraft erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln und die Qualifikation für begrenzte Aufgabengebiete begründen.

Das Tätigkeitsfeld sollte klar umrissen werden: Planung, Errichtung oder Herstellung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel, Durchführung von erstmaligen Prüfungen und Wiederholungsprüfungen. Eine umfassend ausgebildete „Rundum“-Elektrofachkraft, die sich gleichzeitig in Hoch- und Niederspannungsanlagen, aber auch der Fernmeldetechnik etc. auskennt, wird es im Regelfall in der Praxis nicht geben.

Vorlage
Prüfprotokolle und Checklisten
Mus­tervor­lage "Anforde­rungs­profil an eine Elektro­fachkraft"
gratis
Datum:
18.01.2018
Format:
.doc Datei
Größe:
143 KB

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre Daten mit.


Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen, denen Sie hiermit ausdrücklich zustimmen.

* Pflichtfeld
Premium

Mehr dazu lesen Sie in

Elektrosicherheit | Organisation Elektrosicherheit

Arbeits- und Betriebs­anweisun­gen für die Elektro­fachkraft

Arbeiten unter Spannung und Arbeiten in der Nähe sicher durchführen

€ 248,00 DVD Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt