Gratis-Download Anforderungsprofil EFKffT gratis

Gratis-Download: Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Gratis-Download Anforderungsprofil EFKffT gratis
Format:
.pdf Datei
Größe:
28 kB
Herunterladen

In Zeiten des Fachkräftemangels kann eine Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT) eine wertvolle Hilfe für ein Unternehmen sein. Sie sollten aber darauf achten, dass diese auch die notwendige Qualifikation besitzt. Außerdem sollten Sie eine EFKffT immer schriftlich bestellen.

Diese Checkliste können Sie kostenlos downloaden. Sie unterstützt Sie dabei, die Qualifikation einer Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT) festzustellen. Im Formular enthalten ist auch eine Vorlage für die wichtige schriftliche Bestellung einer Person zur EFKffT.

Das enthält die Checkliste:

  • Mitarbeiterdaten
  • Prüfung der Grundkenntnisse aus Ausbildung oder Studium
  • Prüfung der Sachkenntnisse für festgelegte Tätigkeiten
  • Ausstehende Fortbildungen
  • Schriftliche Bestellung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Wie wird man Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten?

Diese fachliche Ausbildung benötigt eine Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten:

  1. abgeschlossene Berufsausbildung oder gleichwertige berufliche Tätigkeit
  2. zusätzliche Ausbildung im elektrotechnischen Bereich

Zum einen muss man also eine Berufsausbildung oder gleichwertige berufliche Tätigkeit mitbringen. Zum anderen benötigt man eine zusätzliche Ausbildung im Bereich Elektrotechnik. Für diese gibt es einige Ausbilder auf dem Markt, wie zum Beispiel die HWK München oder auch die WEKA Akademie.

Die zusätzliche Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten darf nur durch fachlich qualifizierte Personen erfolgen, zum Beispiel durch einen Meister in einem elektrotechnischen Beruf. Die Ausbildungskriterien für festgelegte Tätigkeiten finden sich im DGUV Grundsatz 303-001. Sie stehen auf der Webseite der DGUV in einem PDF zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Diese Ausbildung ist dann mit einer Prüfung abzuschließen, in der der Teilnehmer die erforderlichen Kenntnisse in Theorie und Praxis nachweisen muss. Nach erfolgreicher Prüfung muss ein Zertifikat ausgestellt werden. In diesem wird bescheinigt, mit welchen Tätigkeiten der Teilnehmer künftig vom Unternehmer beauftragt werden darf.

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung kann innerbetrieblich oder außerbetrieblich in Absprache mit dem Unternehmer erfolgen. In der theoretischen Ausbildung müssen, zugeschnitten auf die festgelegten Tätigkeiten, die Kenntnisse der Elektrotechnik, die für das sichere und fachgerechte Durchführen dieser Tätigkeiten erforderlich sind, vermittelt werden.

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung muss an den infrage kommenden Betriebsmitteln durchgeführt werden. Sie muss die Fertigkeiten vermitteln, mit denen die in der theoretischen Ausbildung erworbenen Kenntnisse für die festgelegten Tätigkeiten sicher angewandt werden können.

Was sind festgelegte Tätigkeiten?

Unter festgelegten Tätigkeiten versteht man gleichartige, sich wiederholende elektrotechnische Arbeiten an Betriebsmitteln. Diese Arbeiten müssen in einer Arbeitsanweisung festgelegt sein.

Wegen der Komplexität der verschiedenen Tätigkeiten, die eine Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten ausführen kann (insbesondere Instandhaltung, Inbetriebnahme, ggf. Kundendienst), sollte vom Unternehmer/Arbeitgeber eine Beauftragung mit der Benennung der zulässigen Tätigkeiten in Schriftform ausgefertigt werden. Eine Vorlage dafür finden Sie im Gratis-Download.

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.


Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen, denen Sie hiermit ausdrücklich zustimmen.

Für Sie herausgesucht

Elektrosicherheit | Checklisten & Prüflisten Elektrosicherheit

ElektroCh­eck - Online

Mit dem ElektroCheck schnell & sicher zum Prüfprotokoll: Checklisten, Vorschriften und Fachbeiträge für Ihren täglichen Praxiseinsatz

€ 379,00 Online-Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Zum Produkt