Pressemitteilung WEKA-Spende
10.02.2010

Mit weiteren 1.000 Euro unterstützt WEKA MEDIA Hilfsbedürftige in seiner Region

Gleich mit mehreren Aktionen initiierte der Kissinger Fachverlag WEKA MEDIA in der Winterzeit Unterstützung für Hilfsbedürftige in der Region. Der Erlös der Aktionen geht an das regionale Hilfswerk „Kartei der Not“.

Anlässlich des Kissinger Weihnachtsmarktes verkauften WEKA-Mitarbeiter an einem Wochenende 215 Weihnachtskarten à 1 Euro für den guten Zweck. Weitere 177 Karten erwarben ihre WEKA- Kollegen innerhalb einer Stunde in ihrer Mittagspause. Auch die Autoren und Herausgeber des Fachverlags konnten sich an dem Engagement für Kartei der Not beteiligen. Sie erhielten zu Weihnachten digitale Weihnachtskarten auf denen sie, durch einen Klick auf einen Button, eine Spende von WEKA MEDIA in Höhe von jeweils 1 Euro auslösen konnten. Es erfolgten 254 Klicks.
Den Gesamtbetrag hat die Geschäftsführung von WEKA MEDIA aufgerundet und so konnte Stephan Behrens, Geschäftsführer von WEKA MEDIA, letzte Woche einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an Kartei der Not-Geschäftsführerin Susanne Donn übergeben. Es handelt sich um den dritten Scheck für Kartei der Not. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich der Fachverlag zu diesem sozialen Engagement entschlossen. „Wir freuen uns ganz besonders, wenn wir Menschen in unserer Region helfen können“, erklärt Stephan Behrens. Susanne Donn bestätigte, dass dies in der jetzigen Krisenzeit von besonderer Bedeutung sei.

 
Pressekontakt WEKA MEDIA
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Pressestelle
Isabelle Ruhrmann
Römerstraße 4
86438 Kissing,
Fon 08233.23-7187
isabelle.ruhrmann@weka.de
www.weka.de/presse