Pressemitteilung
25.02.2009

Klimaschutz: WEKA MEDIA leistet aktiven Beitrag durch klimaneutrales Drucken

Der Fachverlag WEKA MEDIA verlegt nicht nur zahlreiche Produkte zum Thema Umweltschutz sondern produziert auch umweltbewusst und integriert den freiwilligen Klimaschutz in seine Geschäftsprozesse. Das Verlagsverzeichnis für das Jahr 2009 wurde auf umweltfreundlichem Papier und klimaneutral, d.h. mit einer ausgeglichenen CO2-Bilanz, gedruckt.

100.000 Verlagsverzeichnisse für das Jahr 2009 im DIN A5-Format hat WEKA MEDIA nachhaltig und klimaneutral gedruckt. Die Verzeichnisse wurden mit PEFC-zertifizierten Papieren aus nachhaltiger Forstwirtschaft in Zusammenarbeit mit zertifizierten Druckereien produziert. Die CO2-Emissionen, die bei der Herstellung von Drucksachen unvermeidbar anfallen, wurden wissenschaftlich errechnet und daraufhin durch den entsprechenden Ankauf von Emissionszertifikaten kompensiert. Für den Druck der 100.000 WEKA-Verlagsverzeichnisse sind Treibhausgasemissionen in Höhe von 35,6 Tonnen CO2-Äquivalenten entstanden, die durch Investitionen in Gold Standard Klimaschutzprojekte – hier drei anerkannte, hochwertige Windkraftprojekte in China, Indien und der Türkei – ausgeglichen wurden.

„Der Klimawandel ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit und wir legen Wert darauf, einen freiwilligen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, sagt Werner Pehland, Geschäftsführer der WEKA MEDIA. „Die Probleme der Zukunft können wir nur lösen, wenn wir uns aktiv engagieren und bei diesem Projekt setzen wir genau dort an, wo wir tatsächlich für die Erzeugung von CO2-Emissionen verantwortlich sind – bei den auflagenstarken Drucksachen – für diese schaffen wir einen nachvollziehbaren Ausgleich.“

Im Rahmen der „Unternehmensstrategie 2012“, die zusammen mit den Mitarbeitern erarbeitet und verabschiedet wurde, gründete Werner Pehland die Arbeitsgruppe „Sozial- und Umweltmanagement“, die u.a. verstärkt den betrieblichen Umweltschutz vorantreibt. Der klimaneutrale Druck des Verlagsverzeichnisses ist eines der Ergebnisse  der Projektgruppe und man darf sich auf weitere freuen denn Umweltschutz ist für den Fachverlag nachweislich keine leere Worthülse. Bereits 2007 wurde er für seine Produktverpackungs-Reform mit dem Umweltpakt Bayern ausgezeichnet. Seit Oktober 2007 werden jährlich 2,6 Tonnen Kunststoff durch die Umstellung der CD-Boxen von Plastik auf Karton eingespart.
Pressekontakt WEKA MEDIA
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Pressestelle
Isabelle Ruhrmann
Römerstraße 4
86438 Kissing,
Fon 08233.23-7187
isabelle.ruhrmann@weka.de
www.weka.de/presse