Pressemitteilung
21.11.2012

Datenschutz-Policies individuell erstellen mit WEKA MEDIA

Die meisten Unternehmen haben inzwischen selbst die Notwendigkeit erkannt, Firmen-Richtlinien einzuführen, beispielsweise zur Regelung der Nutzung von Firmen-PCs, Laufwerken, Internet, privaten Emails oder den Umgang mit sozialen Netzwerken. Künftig werden sich alle Unternehmen für das Thema interessieren müssen, denn der Entwurf der EU-Datenschutzverordnung sieht vor, dass datenverarbeitende Unternehmen verpflichtet werden können, Policies zu schaffen. Eine ganz besondere Komplettlösung bietet der Fachverlag WEKA MEDIA mit seiner neuen Praxissoftware „Datenschutz-Richtlinien“. Datenschutzbeauftragten gelingt hiermit schnell und effektiv die Generierung von individuellen datenschutzrelevanten Firmen-Richtlinien.
 
Durch die richtigen Datenschutz-Policies gewinnen Unternehmen an Sicherheit und Produktivität. Und nur wenn Mitarbeiter verbindliche Vorgaben für die Nutzung der Datenverarbeitung erhalten, diese verstehen und umsetzen, können personenbezogene Daten wirklich geschützt werden. Jedoch worauf müssen Unternehmen achten, wenn sie eine Policy einführen? DIE Datenschutz-Richtlinie, die in allen Unternehmen gleichermaßen einsetzbar ist, gibt es nicht. Erforderlich sind auf das jeweilige Unternehmen zugeschnittene Richtlinien und genau dies bietet die neue Software von WEKA MEDIA.
„Praxissoftware Datenschutz-Richtlinien“ ermöglicht es betrieblichen Datenschutzbeauftragten, thematisch aus einer Vielzahl von in der Software hinterlegten datenschutzrelevanten Richtlinien (z.B. zu den Themen Aktenvernichtung, E-Mail-Security, Internet Security, WLAN, u.v.m.) die für das jeweilige Unternehmen sinnvoll erscheinenden Richtlinien auszuwählen und diese im Anschluss individuell so zu gestalten, dass sie punktgenau für das Unternehmen passen. Dies geschieht über die Beantwortung verschiedener Fragen (Filtern), wie z.B. zu Gültigkeitsbereich, Verantwortlichkeit, Zweck und Ziel der Richtlinie, den betroffenen Systemen, Sanktionen usw. Hilfestellungen bekommt der Anwender dabei durch Hintergrundinformationen und Mouse-Overtexten, die ihm stets zeigen, wie er vorgehen muss. Durch das Filtern werden dem Datenschutzbeauftragten schließlich vorgefertigte Textbausteine angeboten, die genau seinen Auswahlkriterien entsprechen. Diese kann er 1:1 übernehmen oder individuell anpassen, auch neue Textbausteine kann er einfügen. Die dann generierte Richtlinie kann noch in Word angepasst, gedruckt, in PDF umgewandelt oder per Email verschickt werden.
Die Software funktioniert mit allen Office-Programmen und stellt auch für externe Datenschutzbeauftragte eine gute Lösung dar, da sie mehrmandantenfähig ist.
Mit „Praxissoftware Datenschutz-Richtlinien“ ist nun eine attraktive Komplettlösung auf dem Markt, die den Datenschutzbeauftragten Schritt für Schritt zur individuellen Policy führt.

Oliver Schonscheck (Hrg.): „Praxissoftware Datenschutz-Richtlinien“
CD-ROM
Preis: 298,- Euro/Jahr zzgl. MwSt. und Versand
BestNr.: CD8952J, ISBN: 978-3-8245-8952-4