Pressemitteilung WEKA-Ausbildung
11.02.2015

Besuch einer Schulklasse bei WEKA MEDIA

Den richtigen Ausbildungsberuf zu finden, ist für junge Menschen nicht immer leicht. Ein gut bewährtes Mittel bei der Suche stellt die Besichtigung unterschiedlicher Unternehmen dar. Daher besuchten am gestrigen Tag Neuntklässler der Mittelschule Kissing das dort ansässige Medienunternehmen WEKA MEDIA und informierten sich über verschiedene Berufsbilder.

14 Schüler im Alter von 14 bis 16 Jahren der Mittelschule Kissing besuchten mit ihrer Lehrerin den Fachverlag WEKA MEDIA. Dort wurden sie von der Azubi-Beauftragten Petra Mayer-Seitz empfangen und erhielten, vorgestellt von den WEKA-Azubis, einen Einblick in verschiedene Ausbildungsberufe. Ausbildung hat bei WEKA MEDIA eine lange Tradition. Viele der heutigen Mitarbeiter sind ehemalige Azubis, die ihre Arbeit von der Pike auf gelernt haben. Derzeit bildet WEKA MEDIA Kaufleute für Marketingkommunikation, Medienkaufleute für Digital und Print, Fachinformatiker und Servicefachkräfte für Dialogmarketing aus.
Ausführlich und lebendig berichteten die jungen Azubis über die fachlichen Voraussetzungen für die verschiedenen Berufsbilder, deren Aufgaben- und Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Lehrjahren, die Ausbildungsvergütung sowie die Gesamtdauer der jeweiligen Ausbildung. Auch erzählten sie mit persönlichen Anekdoten über ihren Arbeits-, Lern- und Schulalltag sowie über die Erfahrungen ihrer Klassenkameraden in anderen Betrieben.

Die wenigsten Schüler aus der Mittelschule hatten bereits konkrete Vorstellungen über ihren zukünftigen Beruf. Dementsprechend interessierte sie bei der anschließenden Fragerunde besonders, wodurch und zu welchem Zeitpunkt die WEKA-Azubis jeweils ihren Entschluss für ihr Berufsbild gefasst haben. Die WEKA-Azubis rieten dazu, einen Beruf zu wählen, der einem liegt und Spaß macht und gaben an, dass für sie bei der Wahl des Ausbildungsbetriebes die Faktoren Bezahlung, Ferientage sowie eine „durchorganisierte Ausbildung mit Hand und Fuß“ entscheidend waren.

Im Anschluss bekamen die Schüler unter dem Motto „Bewerben, aber richtig“ wertvolle Tipps für ihre Bewerbungsschreiben aus der Sicht des Personalers. Besonders wichtig, so die Assistentin der Geschäftsführung Sandra Wiedemann, sei neben dem tabellarischen Lebenslauf, dass man seine positiven Eigenschaften hervorhebe, ganz spezifisch auf den gewünschten Ausbildungsberuf eingehe, Zeugnisse und Praktikumsnachweise beifüge und natürlich keine Rechtschreib- oder Tippfehler mache.
Nach einer Erfrischungspause konnten die Schüler schließlich eine Sicherheits-Unterweisung am PC zum Thema „Büro- und Bildschirmarbeitsplatz“, die zum Produkt-Portfolio von WEKA gehört, durcharbeiten und sich bei Bestehen ein Zertifikat ausdrucken. „Wir geben unser Bestes“, hatte Petra Mayer-Seitz versprochen und so konnten die Schüler mit vielen neuen Eindrücken nach Hause gehen.

 

Pressekontakt WEKA MEDIA
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Pressestelle
Isabelle Ruhrmann
Römerstraße 4
86438 Kissing,
Fon 08233.23-7187
isabelle.ruhrmann@weka.de
www.weka.de/presse