Pressemitteilung WEKA-Spende
03.05.2016

Bärenstarke Trostaktion: WEKA MEDIA unterstützt „Kleine Patienten in Not“

Bereits über 150 „Trösterbären“ hat WEKA MEDIA im Rahmen der Initiative „Trost spenden“ in den letzten Jahren für kleine Unfallopfer gesponsort und somit einen wichtigen Beitrag für eine bessere Erstversorgung von Kindern geleistet

„Bärenstark“, diesen Ehrentitel hat der Verein „Kleine Patienten in Not e.V.“ dem Fachmedienunternehmen WEKA MEDIA für besonderes Engagement um eine bessere Erstversorgung von Kindern verliehen. Der Anlass: WEKA MEDIA hat im Rahmen der Initiative „Trost spenden“ in den letzten Jahren bereits über 150 „Trösterbären“ für kleine Unfallopfer gesponsort.

WEKA MEDIA erhält Ehrentitel "Bärenstark" vom Verein "Kleine Patienten in Not e.V."
WEKA MEDIA erhält den Ehrentitel „Bärenstark“ vom Verein „Kleine Patienten in Not e.V.“

Benny, heißt der Trösterbär, der kleinen verunfallten Kinderseelen in einer für sie Angst machenden Situation tröstend zur Seite steht. Es handelt sich dabei um einen CE-geprüften, schadstofffreien, hochwertigen Markenteddy, der speziell für den Einsatz in Rettungswägen und Krankenhäusern entwickelt wurde. Kleinen Patienten in Not wird, in einer für sie besonders belastenden Situation, der weiche Bär mit großen Knopfaugen und Trösterblick von den Rettungskräften, Krankenschwestern, Polizisten oder Feuerwehrmännern geschenkt, damit dieser ihnen über den ersten Schmerz und die erste Angst hinweghilft. Der Trösterbär wird dankbar angenommen und zeigt Wirkung: Rettungskräfte berichten, dass durch den Einsatz der plüschigen Helfer weniger Beruhigungsmittel eingesetzt werden müssen.

Das in Kissing ansässige Medienunternehmen WEKA MEDIA hat in den letzten Jahren bereits über 150 hygienisch verpackte Trösterbären für den Kreis Aichach-Friedberg gesponsort und somit für eine bessere Erstversorgung von Kindern gesorgt. Ausgestattet werden im Kreis – je nach Bedarf – vor allem die Krankenhäuser Friedberg und Aichach, die Feuerwehr in Kissing und Mering, die Polizei in Friedberg und Aichach aber auch die Notfallseelsorge in Adelzhausen und das Hospiz in St. Afra.
„Daran beteiligt zu sein, dass einem Kind in einer Notsituation ein wenig Trost gespendet werden kann, dafür zu sorgen, dass es sich ein wenig geborgener fühlt, die Tränen vielleicht etwas schneller trocknen – dies ist für uns eine Herzensangelegenheit,“ so die WEKA-Geschäftsführer Stephan Behrens und Michael Bruns.

 
Pressekontakt WEKA MEDIA
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Pressestelle
Isabelle Ruhrmann
Römerstraße 4, 86438 Kissing,
Fon: 08233.23-7187
E-Mail: isabelle.ruhrmann@weka.de
www.weka.de/presse