Pressemitteilung WEKA-Ausbildung
11.09.2016

Acht neue Azubis für WEKA MEDIA

Acht Auszubildende starteten in der letzten Woche beim Kissinger Fachmedienunternehmen WEKA MEDIA ins Berufsleben. Freudig empfangen wurden sie, mit einem umfangreichen Begrüßungsprogramm, von den bestehenden Azubis, dem Geschäftsführer Michael Bruns sowie dem Firmengründer Werner Mützel.

WEKA MEDIA bildet derzeit 16 Auszubildende ausFür Nina Schuster, Franziska Gellner, Gabriel Ambacher, Milena Buhr, Marcel Müller, Shayan Obaidy, Jana Rollmann und Marian Stefan war der 1. September 2016 ein aufregender Tag –  der Einstieg in ihr Berufsleben. Ab sofort verstärken die acht neuen Azubis das bestehende Azubi-Team bei WEKA MEDIA und werden dort in den nächsten Monaten und Jahren zu Servicefachkräften für Dialogmarketing, Kauffrauen und -männer für Marketingkommunikation, Fachinformatiker für Systemintegration sowie Medienkaufmänner und -frauen für Digital und Print ausgebildet.

Bereits am ersten Tag gewannen die neuen Auszubildenden durch offizielle Unternehmenspräsentationen, Rundgängen durch das Haus und Begegnungen mit den erfahrenen Azubis, einen tiefen Einblick in das Fachmedienunternehmen. WEKA-Geschäftsführer Michael Bruns hieß die Newcomer herzlich Willkommen. Er betonte, wie wichtig Teamgeist in einem modernen Unternehmen sei und forderte die Newcomer aus, zu jeder Zeit wissbegierig zu sein, Prozesse und Denkweisen zu hinterfragen sowie aktiv mitzugestalten.

Das Highlight des Tages bildete die Gesprächsrunde mit Firmengründer Werner Mützel. Traditionsgemäß empfing er trotz vollem Terminkalender die jungen Menschen persönlich und stand ihnen offen und herzlich Rede und Antwort. Als wichtigstes Gut seines Unternehmens bezeichnete er „gut ausgebildete, motivierte, engagierte Mitarbeiter“ und forderte die Auszubildenden auf, Produkte zu entwickeln, die Nutzen stiften und Kunden nachhaltig zufrieden stellen. Für die Zukunft wünscht sich Mützel die erfolgreiche Weiterentwicklung von WEKA, vor allem der weitere Ausbau im Veranstaltungs-Business.

In diesem Jahr empfängt WEKA MEDIA  besonders viele neue Auszubildende. Acht sind es, doppelt so viele, wie noch im letzten Jahr, denn WEKA MEDIA setzt im digitalen Zeitalter auf die technik-affine Jugend. Diese könne, so Michael Bruns, viel von ihrem Technikverständnis in das Medienunternehmen einbringen und sich so maßgeblich an dessen Weiterentwicklung beteiligen.

Dass sich WEKA MEDIA den Anforderungen der Zeit stellt, zeigt sich auch bei der Auswahl seiner neuen Azubis: Ein junger Flüchtling ist unter ihnen. „Wir möchten uns aktiv daran beteiligen, dass die Integration von Flüchtlingen in Deutschland funktioniert“, so die WEKA-Geschäftsführung. „Nur wenn wir diesen Menschen eine berufliche Perspektive bieten, so haben sie eine wesentliche Grundlage für ein eigenbestimmtes Leben in Deutschland.“

Seit der Firmengründung vor 43 Jahren hat WEKA bereits über 200 junge Menschen in verschiedenen Berufen ausgebildet. Mit derzeit 16 Ausbildungsplätzen ermöglicht das Medienunternehmen vielen jugendlichen aus der Region eine solide Ausbildung. Sie durchlaufen sämtliche Abteilungen und werden dabei eng begleitet. Früh lernen sie, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen.  Alle Auszubildenden, so die WEKA-Ausbildungsbeauftragte Petra Mayer-Seitz, haben bei WEKA ihre Ausbildung gut und erfolgreich abgeschlossen.
Pressekontakt WEKA MEDIA
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Pressestelle
Isabelle Ruhrmann
Römerstraße 4, 86438 Kissing,
Fon: 08233.23-7187
E-Mail: isabelle.ruhrmann@weka.de
www.weka.de/presse