Auszug aus dem Fachbuch "Elektrosicherheit in der Elektromobilität" gratis

Gratis-Download: Installation von Ladesystemen für Elektrofahrzeuge

Auszug aus dem Fachbuch "Elektrosicherheit in der Elektromobilität" gratis
Format:
.pdf Datei
Größe:
6 MB
Herunterladen

Bei WEKA Media gibt es ein Fachbuch für Elektrofachkräfte, das sich speziell mit der Elektrosicherheit in der Elektromobilität beschäftigt. Machen Sie sich ein Bild davon und lesen Sie kostenlos und unverbindlich einen Auszug daraus. Das Thema lautet: Installation von Ladesystemen für Elektrofahrzeuge.

Für Elektrofachkräfte: Installation von Ladesystemen für Elektrofahrzeuge

Auf 17 Seiten erfahren Sie, welche rechtlichen und technischen Grundlagen bei der Installation von Ladesystemen für Elektrofahrzeuge beachtet werden müssen. Elektrische Anlagen gehören zum Bereich der Normenreihe VDE 0100 und zumeist entsprechen sie auch den Vorschriften, die zum Zeitpunkt ihrer Errichtung gültig waren.

Das Problem ist jedoch, dass damals die zusätzliche Belastung der Netze durch die anwachsenden Anforderungen der Elektromobilität noch nicht berücksichtigt worden ist.

Technische Anforderungen an die Installation von Ladesystemen für Elektrofahrzeuge

Seit dem 1. April 2019 regelt die VDE-AR-N 4100:2019-04 „Technische Regeln für den Anschluss von Kundenanlagen an das Niederspannungsnetz und deren Betrieb (TAR Niederspannung)“ die wesentlichen Mindestanforderungen für elektrische Anlagen, die an das allgemeine Niederspannungsnetz angeschlossen werden.

Die Netzbetreiber ergänzen auf Basis dieser technischen Anschlussregeln ihre netzspezifischen Anforderungen und veröffentlichen diese als Technische Anschlussbedingungen (TAB) Niederspannung. Die TAB gelten zusammen mit § 19 EnWG „Technische Vorschriften“ (Energiewirtschaftsgesetz) und sind demnach Bestandteil von Netzanschlussverträgen und Anschlussnutzungsverhältnissen. Wenn eine elektrische Anlage neu an das Niederspannungsnetz angeschlossen werden soll, sind die Technischen Anschlussregeln zu beachten.

Die Installation von Ladesystemen für Elektrofahrzeuge muss dem Netzbetreiber gemeldet werden. Er braucht alle erforderlichen Angaben über die anzuschließende Kundenanlage und deren elektrische Betriebsmittel zusammen mit der Anmeldung durch den Anschlussnehmer.

Netzrückwirkungsproblematik berücksichtigen

Die VDE-AR-N 4100 fordert, bereits in der Planungsphase die elektrischen Betriebsmittel so zu planen, zu bauen und zu betreiben, dass Rückwirkungen auf das Niederspannungsnetz des Netzbetreibers auf ein zulässiges Maß begrenzt werden.

Dabei erfolgt die Beurteilung von Netzrückwirkungen immer am Netzverknüpfungspunkt. Bei unzulässig hohen Netzrückwirkungen, die auf eine Kundenanlage zurückzuführen sind, muss der Verursacher entsprechende Maßnahmen zur Begrenzung der Rückwirkungen treffen. Diese sind immer mit dem Netzbetreiber abzustimmen. Die Richtwerte der zulässigen Netzrückwirkungen können den technischen Regeln zur Beurteilung von Netzrückwirkungen entnommen
werden.

Kombipaket: Elektrosicherheit in der Elektromobilität

In Kombination zum Fachbuch „Elektrosicherheit in der Elektromobilität“, aus dem der kostenlose Auszug stammt, gibt es den passenden E-Learning-Kurs. Er dient den Anwendern bzw. Elektrofachkräften, sich die notwendigen Fachkenntnisse schnell und intensiv anzueignen. Im Fachbuch können die vertiefenden Inhalte dann jederzeit nachgelesen werden. Wir empfehlen an der Stelle das Kombipaket aus Fachbuch und Kurs. Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier: Kombipaket Elektrosicherheit in der Elektromobilität.

Weitere Beiträge

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.


Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen, denen Sie hiermit ausdrücklich zustimmen.

Für Sie herausgesucht

Elektrosicherheit | Elektrotechnische Ausbildung & Unterweisung

Elek­tro­si­cher­heit in der Elektromobili­tät

E-Learning-Kurs + Fachbuch

€ 349,00 CD-Version

zzgl. € 7,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt