Auswahlhilfe Chemikalienschutzhandschuhe gratis

Muster: Auswahlhilfe Chemikalienschutzhandschuhe

Welche Kriterien beim Kauf von Chemikalienschutzhandschuhen wichtig sind, sehen Sie in der folgenden Muster-Auswahlhilfe. Gleichzeitig können Sie dort wesentliche Informationen zu verschiedenen Angeboten übersichtlich zusammentragen und diese so leicht miteinander vergleichen.

Das ist immens wichtig, denn bei der Auswahl geeigneter Chemikalienschutzhandschuhe ist einiges zu berücksichtigen. Nicht jeder Schutzhandschuh ist für jeden Zweck geeignet und es gibt auch nicht den einen Chemikalienschutzhandschuh, der alle Tätigkeiten mit allen Chemikalien abdeckt.

Beispiel: Augen auf bei der Auswahl von Chemikalienschutzhandschuhen

So darf beispielsweise ein Schutzhandschuh, der beim Umgang mit Acetaldehyd getragen werden soll, nicht aus Naturkautschuk/Naturlatex, Polychloropren, Nitrilkautschuk/Nitrillatex, Fluorkautschuk oder Polyvinylchlorid bestehen. Die Folgen könnten ansonsten Degradation (Zerfall), starke Quellung oder eine geringe Durchbruchzeit des Materials sein. Solche detaillierten Informationen liefert etwa die GESTIS Stoffdatenbank des IFA (www.dguv.de/ifa/stoffdatenbank). Dort erfährt man auch, dass – um beim Beispiel Acetaldehyd zu bleiben – Handschuhe aus Butylkautschuk/Butyl (0,5 mm) bei Dauerkontakt nicht länger als vier Stunden getragen werden dürfen. Denn dieses Material wiederum weist bei Kontakt mit Acetaldehyd eine Durchbruchszeit von ≥ 4 Stunden auf. Nach Ablauf dieser Zeit verliert das Material also seine Schutzwirkung.

Kommen bei entsprechenden Tätigkeiten noch weitere Chemikalien und/oder andere Gefährdungen der Haut ins Spiel, müssen die Schutzhandschuhe außerdem auch darauf abgestimmt werden.

Wichtige Kriterien für die Auswahl von Chemikalienschutzhandschuhen

Ein wesentlicher Faktor bei der Auswahl von Chemikalienschutzhandschuhen ist die Durchbruchszeit. Mit diesem Wert gibt der Hersteller an, wie lange der Handschuh einen bestimmten Gefahrstoff zurückhält. Die Durchbruchszeit ist nicht mit der Tragedauer gleichzusetzen. Vielmehr kann die maximale Tragedauer in der Praxis davon abweichen, also geringer sein – bedingt durch etwa mechanische Beanspruchung und höhere Temperaturen. Es wird daher ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Durchbruchszeit und maximale Tragedauer separat zu ermitteln sind.

Für weitere Auswahlkriterien, laden Sie sich diese Auswahlhilfe für Chemikalienschutzhandschuhe kostenlos herunter!

Datum:
13.10.2021
Format:
.docx Datei
Größe:
1 MB

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre Daten mit.


Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen, denen Sie hiermit ausdrücklich zustimmen.

* Pflichtfeld

Für Sie herausgesucht

Arbeitsschutz & Gefahrstoffe | Betriebsanweisungen, Begehungen und Dokumentation

Arbeits­mit­tel plus

Die All-in-One-Software für Ihre Arbeitsmittelprüfung

€ 479,00 DVD-Version

Jahrespreis zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt