gratis

Checkliste: SRS-Unfälle vermeiden (Maßnahmen nach dem TOP-Prinzip)

Format:
.docx Datei
Größe:
101 kB
Herunterladen

Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich über 1.000 Unfälle in den Betrieben infolge Stolpern, Rutschen, Stürzens (sogenannte „SRSUnfälle“). Durch die Unfallversicherungsträger werden pro Jahr für über 100.000 Rutschunfälle Rehabilitations- und Entschädigungsleistungen erbracht.

Als Hauptursache für SRS-Unfälle am Arbeitsplatz gilt das persönliche Verhalten der Beschäftigten. Verhaltensbedingte Unfallursachen sind vor allem:

  • Unachtsamkeit
  • Unkonzentriertheit
  • Ablenkung
  • Stress
  • Müdigkeit
  • Hektik
  • Bequemlichkeit

Aber auch die Beschaffenheit des Bodens und die Qualität des Schuhwerks spielen bei der Vermeidung von Rutschunfällen die größte Rolle.

In unserer Checkliste „SRS-Unfälle vermeiden“ (Maßnahmen nach dem TOP-Prinzip) finden Sie detaillierte Hinweise auf erforderliche Schutzmaßnahmen und Themen, über die Sie mit Ihren Kollegen in einer Unterweisung zu SRS-Risiken sprechen sollten.

 

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre Daten mit.


Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen, denen Sie hiermit ausdrücklich zustimmen.

* Pflichtfeld

Für Sie herausgesucht

Arbeitsschutz & Gefahrstoffe | Informieren & Recht

Sichere Arbeits­plätze in Pro­duk­tion und Indu­s­trie

Schaffen Sie mühelos ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld

€ 1.205,00 Online-Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Zum Produkt