Fachbeitrag | Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“
16.12.2015

Wenn es mehrere 450-Euro-Minijobs sind

© pressmaster /​ fotolia.com

Hat ein Arbeitnehmer, der keiner versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung nachgeht, mehrere 450-Euro-Minijobs bei verschiedenen Arbeitgebern nebeneinander, sind die Arbeitsentgelte aus diesen Beschäftigungen zusammenzurechnen. Wird bei Zusammenrechnung mehrerer 450-Euro-Minijobs die monatliche Grenze von 450,00 € überschritten, handelt es sich nicht mehr um einen versicherungsfreien Minijob.

Beispiel für Überschreitung der Verdienstgrenze

Ihre Reinigungskraft arbeitet seit dem 1. Januar bei Ihnen und verdient monatlich 450,00 €. Am 1. März beginnt Ihre Reinigungskraft auch mit einem Minijob in einem anderen Betrieb und erhält dort monatlich 200,00 €. Für die Monate Januar und Februar ist die Reinigungskraft noch versicherungsfrei. Ab März wird die 450-Euro-Grenze überschritten und Sozialversicherungspflicht tritt ein.

Arbeitnehmer, die bereits einer versicherungspflichtigen …

Autor: Dr. Stephanie Kaufmann-Jirsa (Die Rechtsanwältin ist Autorin zahlreicher Fachbücher und unsere Expertin für Rechtsthemen.)

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen