News | Steuern
23.09.2016

Unternehmen nutzen Win-Win-Vorteile von Dienstwagen

„SteuerSparbrief AKTUELL“ Sonderausgabe zum Thema Dienstwagen

Dienstwagen gelten bislang als Vergünstigung für Mitarbeiter – vorzugsweise solche, die sich besonders verdient gemacht haben. Jedoch können auch Arbeitgeber einigen Nutzen daraus ziehen. Nicht nur bei der Steuer. Das Thema ist heiß, vor allem mit Blick auf den umkämpften Facharbeitsmarkt.

Auto© Rostislav Sedlacek /​ fotolia.com

Eine Limousine zum Einstieg

Unternehmensführung/Personal.  Zum Einstieg eine schöne neue Limousine? Das wär doch was. Arbeitnehmer brauchen da nicht lang zu überlegen: Steuern und Sozialabgaben lassen von einer Gehaltserhöhung kaum etwas übrig. Da rechnet es sich nicht schlecht, einen Teil des Lohnes in Autoblech zu erhalten. Doch auch der Arbeitgeber kann unter Umständen mit einem solchen Dienstwagen für den Mitarbeiter seinen Schnitt machen.

Interessante Win-win-Situation

Immer mehr Unternehmen prüfen gemeinsam mit ihrem Steuerberater die Stellung eines Firmenwagens für ihre Mitarbeiter, den diese auch privat nutzen dürfen. Das berichtet „SteuerSparbrief aktuell“ in seiner neuesten Ausgabe und widmet dem Thema gleich eine ganze Sonderausgabe (12/2016 September Sonderausgabe Dienstwagen). Grund: Unternehmen können durch die Dienstwagengestellung eine durchaus nicht uninteressante Win-win-Situation erzeugen.

Attraktive zusätzliche Vergütungsform

Demnach steht Unternehmen mit der Dienstwagengestellung eine attraktive zusätzliche Vergütungsform zur Verfügung. Abhängig von den konkret im Unternehmen herrschenden Umständen zögen Arbeitgeber wie Arbeitnehmer aus dem Dienstwagenmodell einen Nutzen – und zwar auf unterschiedliche Weise.

Wertschätzung durch den Arbeitgeber

Da wäre zunächst der Aspekt der Motivation. Für viele Arbeitnehmer gilt ein Dienstwagen als Statussymbol. Es zeigt eine gewisse Wertschätzung durch den Arbeitgeber. Da bringt man sich gleich noch intensiver im Unternehmen ein.

Kriterium auf umkämpftem Arbeitsmarkt

Der Newsletter für Unternehmer gibt zu bedenken: „Motivierte und zufriedene Arbeitnehmer sind die besten Botschafter für Ihr Unternehmen und dessen Ruf.“ Das Image des Unternehmens wachse, so lasse sich hochqualifiziertes Personal an das Unternehmen binden – ein nicht zu unterschätzendes Kriterium auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt.

Finanzielle Sicht des Unternehmens

Aber ein Mitarbeiter-Dienstwagen rechnet sich auch aus finanzieller Sicht für das Unternehmen. Zum Beispiel wenn er statt einer Gehaltserhöhung gewährt wird. Auf diesem Wege ließen sich Lohnnebenkosten einsparen. Erwerben Unternehmen den Dienstwagen käuflich, können sie Abschreibungen (AfA) und die Kosten für den Unterhalt als Betriebsausgaben steuerlich berücksichtigen.

Mitarbeiterdienstwagen günstig bei Umsatzsteuer

Zudem kann sich ein Mitarbeiter-Dienstwagen für das Unternehmen günstig auf die Umsatzsteuer auswirken. Soweit sie bei den laufenden Betriebskosten (z. B. Reparatur- und Wartungskosten) anfällt, können Unternehmen diese von der Vorsteuer abziehen, vorausgesetzt, sie sind hierzu berechtigt.

Oldtimer als Dienstwagen

Die Sonderausgabe des Newsletters ist voll mit wertvollen Hinweisen, Anwendungs- und Rechenbeispielen sowie rechtlichen Anmerkungen beispielsweise zur sogenannten Gehalts- bzw. Barlohnumwandlung an Mitarbeiter. Zum Schluss noch ein besonderer Lesetipp: Oldtimer als Dienstwagen und die Fallen, die man dabei kennen sollte, Seite 8 im neuen „SteuerSparbrief AKTUELL“.

 

Hinweis der Redaktion

Bestellen Sie jetzt ein kostenloses Probeheft des „SteuerSparbrief AKTUELL“ und Sie haben mit den enthaltenen Zugangsdaten die Möglichkeit das genannte Sonderheft (12/2016) online im Heftarchiv zu lesen!

 

SteuerSparbrief_725x200final

 

 

 

Autor: Franz Höllriegel

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen

  • GmbH-BRIEF

    GmbH-BRIEF hilft Ihnen monatlich mit praxisnahen Handlungsempfehlungen die GmbH zu schützen sowie steuerliche Gestaltungsspielräume ...

    € 33,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 399,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.
  • Per­so­nal­TIPP

    Unser Beratungsbrief informiert Sie monatlich rechtsicher über alle aktuellen Neuerungen in Sachen Arbeitsrecht – praxisnah und mit konkreten ...

    € 33,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 399,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.
  • Füh­rung & Manage­ment AKTUELL

    Ganz gleich, ob Sie Fragen zu Mitarbeitergesprächen, Zielvereinbarungen oder Ihrem Führungsstil haben: Führung & Management hilft ...

    € 29,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 351,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.
  • MEISTER­BRIEF aktuell

    Mit MEISTERBRIEF aktuell bekommen Sie monatlich alle wichtigen Informationen für den Erfolg Ihres Handwerksbetriebs. Für mehr Umsatz und Ihre ...

    € 29,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 351,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.