Fachbeitrag | Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“
16.12.2015

Schnelle Hilfe

Geschäftsleute sitzen um einen Tisch bei einer Konferenz© pressmaster /​ fotolia.com

Es werden zwei Arten von Zahlungsausfällen unterschieden: Bei der Zahlungsstockung ist eine Gesellschaft vorübergehend nicht in der Lage, ihre Verbindlichkeiten zu erfüllen, kann sich die entsprechenden Mittel aber kurzfristig beschaffen (drei Monate: BayObLG 14.4.87, BB 88, 1840). Zahlungseinstellung dagegen besteht dann, wenn ein Schuldner außerstande ist, den wesentlichen Teil seiner Verbindlichkeiten zu erfüllen (BGH 17.5.01 – IX ZR 188/98).

Vereinzelte Zahlungen kann der Schuldner aber noch leisten (NJW 01, 1650). Kann jemand dagegen gar nichts mehr an irgendjemanden zahlen, spricht man von Zahlungsunfähigkeit.

Sofortigen Stopp sichern

Stellen Sie sicher, dass keine weiteren Lieferungen oder Leistungen an den Schuldner erfolgen. Informieren Sie nicht nur den Vertrieb, sondern lassen Sie den Kunden mit einem entsprechenden Vermerk („Zahlungsausfall – keine Lieferungen mehr“) in der IT sperren.

Informieren Sie auch den Lagerleiter und den Versand – nichts soll mehr an den Kunden rausgehen. Bitten Sie Ihre Buchhaltung um eine Zusammenstellung und um Prüfung, ob es Möglichkeiten gibt, die eigene Forderung mit Forderungen des Schuldners (z.B. beim Palettenausgleich oder Skonto- und Rabattzahlungen) gegenzurechnen..

Rechte geltend machen

Beanspruchen Sie alle Rechte, die Ihnen helfen, Ihre Rechte vor anderen Gläubigern durchzusetzen. Falls eine Bürgschaft besteht, beanspruchen Sie diese sofort, ebenso, wenn ein (verlängerter) Eigentumsvorbehalt vereinbart worden ist.

Wenn …

Autor: Dr. Stephanie Kaufmann-Jirsa 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen

  • Lohn- & Gehalts­PROFI aktuell

    Unser Beratungsbrief informiert Sie monatlich über alle Neuerungen in Sachen Lohn- & Gehaltsabrechnung – praxisnah und mit konkreten ...

    € 29,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 351,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.
  • Controlling mit Excel

    Steuern Sie Kosten und Nutzen des Unternehmens mit den richtigen Controlling-Instrumenten. Mit über 1.600 Excel-Tools identifizieren Sie ...

    € 35,75 / Monat Online Version
    Jahresbezugspreis € 429,00 zzgl. MwSt.
  • Steuer­SPARBrief

    SteuerSPARBrief informiert monatlich rechtsicher über alle Neuerungen im Einkommens- und Umsatzsteuerrecht – praxisnah und mit konkreten ...

    € 29,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 351,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.
  • GmbH-BRIEF

    GmbH-BRIEF hilft Ihnen monatlich mit praxisnahen Handlungsempfehlungen die GmbH zu schützen sowie steuerliche Gestaltungsspielräume ...

    € 33,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 399,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.