Fachbeitrag | Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“
16.12.2015

Sabbatical und Urlaub

© pressmaster /​ fotolia.com

Nur zur Klarstellung sei darauf hingewiesen, dass der gesetzliche Mindesturlaubsanspruch nach § 7 Abs. 3 BUrlG nicht aufgespart werden darf. Das Aufsparen des Urlaubs für ein Sabbatical ist daher nur insoweit zulässig und ratsam, soweit es sich um Urlaubsansprüche handelt, die den gesetzlichen Mindesturlaub übersteigen.

Bei der Festlegung von Lage und Dauer des Sabbaticals sollten die Urlaubsansprüche des Mitarbeiters berücksichtigt werden. Wenn ein Sabbatical über sechs Monate vereinbart ist, werden Sie als Arbeitgeber sich erfreut zeigen, wenn der Mitarbeiter im Anschluss daran seinen gesamten Jahresurlaub in Anspruch nehmen möchte.

Wünschenswert ist daher, Lage und Dauer des Sabbaticals sowie die Inanspruchnahme des Urlaubs zu …

Autor: Dr. Stephanie Kaufmann-Jirsa (Die Rechtsanwältin ist Autorin zahlreicher Fachbücher und unsere Expertin für Rechtsthemen.)

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen