Fachbeitrag | Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ 16.12.2015

Qualifikation

Ein GmbH-Geschäftsführer muss über die Qualifikation verfügen, um die allgemeinen und besonderen Aufgaben des Unternehmens richtig, recht- und gesetzmäßig bewältigen zu können. Er muss kaufmännische Qualifikationen besitzen und die kaufmännische Sorgfaltspflichten erfüllen. Die Aufgaben des Geschäftsführers unfassen u.a., dass er immer im Sinne der GmbH handelt, Gesamtverantwortung übernimmt, seiner Sorgfaltspflicht sowie Überwachungspflicht nachkommen kann, Weisungen der Gesellschaftler befolgt und Risiken erkennt. Zusätzlich haftet der Geschäftsführer verschärft, weil er für Verschulden aus Vorsatz und jeder Fahrlässigkeit einsteht.

Ein GmbH-Geschäftsführer muss über die Qualifikation verfügen, um die allgemeinen und besonderen Aufgaben des Unternehmens richtig, recht- und gesetzmäßig bewältigen zu können.

Er muss über die kaufmännische Qualifikation verfügen, die zur Führung der Geschäfte der GmbH notwendig ist. Er muss in den Angelegenheiten der GmbH die Sorgfalt von ordentlichen Geschäftsmännern anwenden, § 43 Abs. 1 GmbH-Gesetz. Seine daraus abgeleitete Haftung ist verschärft, weil er für Verschulden aus Vorsatz und jeder Fahrlässigkeit haftet.

Der Geschäftsführer muss kaufmännische Pflichten erfüllen, wie zum Beispiel die Pflicht zur Führung der Bücher der GmbH, §§ 41 ff. GmbH-Gesetz.

Die kaufmännische Sorgfaltspflicht sowie die Pflicht zur Führung der Bücher der GmbH gelten für jeden Geschäftsführer. Sie bestehen auch, wenn durch eine wirksame Aufgabenteilung durch …

Autor: Dr. Stephanie Kaufmann-Jirsa (Die Rechtsanwältin ist Autorin zahlreicher Fachbücher und unsere Expertin für Rechtsthemen.)

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ jetzt 30 Minuten live testen!