Kontakt
Personalnebenkosten und Fehlzeitenkosten als Excel-Tool
gratis

Personalnebenkosten und Fehlzeitenkosten aufdecken

Personalnebenkosten und Fehlzeitenkosten machen einen großen Teil der gesamten Personalkosten aus. Wie groß dieser Teil in Ihrem Unternehmen ist, können Sie mit dieser Anwendung leicht feststellen.

In diesem weiterführenden Beitrag profitieren Sie von Expertenwissen zum Thema Controlling sowie von weiteren kostenlosen Excel-Tools: Controlling mit Excel.

Aufdecken der Fehlzeitenkosten: notwendige individuelle Eingaben in den gelb markierten Feldern des Excel-Tools

Geben Sie bitte zunächst in Zelle H7 die gesamten Brutto-Löhne und -Gehälter (einschließlich der gezahlten Zulagen und Zuschläge [Überstundenzuschläge, Schichtzulagen etc.]) und in Zelle N7 die Anzahl Ihrer Mitarbeiter ein.

Erfassen Sie anschließend die folgenden in den Brutto-Löhnen enthaltenen Werte:

  • Zelle F10: Lohnfortzahlung im Krankheitsfall
  • Zelle F11: Urlaubslöhne
  • Zelle F12: Feiertagslöhne
  • Zelle F13: Kosten für gesetzliche oder tarifliche Ausfallzeiten (z.B. Hochzeit, Beerdigung etc.)
  • Zelle F14: Kosten für sonstige Ausfallzeiten (z.B. für Weiterbildungsmaßnahmen)

Die direkten Personalnebenkosten erfassen Sie ab Zelle H16:

  • Zelle H16: Urlaubsgeld
  • Zelle H17: Weihnachtsgeld
  • Zelle H18: vermögenswirksame Leistungen
  • Zelle H19: betriebliche Altersversorgung
  • Zelle H20: sonstige Kosten

Die Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung erfassen Sie ab Zelle N10:

  • Zelle N10: Arbeitgeberanteil zur Rentenversicherung
  • Zelle N11: Arbeitgeberanteil zur Arbeitslosenversicherung
  • Zelle N12: Arbeitgeberanteil zur Krankenversicherung
  • Zelle N13: Arbeitgeberanteil zur Pflegeversicherung

Zuletzt erfassen Sie noch die Kosten für Zahlungen an die Berufsgenossenschaft (Zelle N16), die Insolvenzgeldumlage (Zelle N17), sonstige gesetzliche oder tarifliche Sozialkosten (Zelle N18) und sonstige freiwillige Sozialkosten (Zelle N19).

Berechnungen und Ergebnisse der Fehlzeitenkosten und Personalnebenkosten

Nach Eingabe Ihrer Daten wird der gesamte Personalkostenblock in diese Anteile aufgesplittet:

  • Kosten für geleistete Arbeit [direkte Kosten]: aufgelistet in Spalte H
  • Personalnebenkosten: aufgelistet in Spalte J
  • Fehlzeitenkosten: aufgelistet in Spalte L

Die durchschnittlichen Kosten je Mitarbeiter finden Sie in Spalte N. Die Summen für jede dieser Kategorien finden Sie in Zeile 57.

Sie finden diese Aufsplittung für folgende Personalkostenpositionen:

  • Zeile 37: Brutto-Lohn
  • Zeile 38: Lohnfortzahlung im Krankheitsfall
  • Zeile 39: Urlaubslöhne
  • Zeile 40: Feiertagslöhne
  • Zeile 41: tarifliche Ausfallzeiten (z.B. für Heirat usw.)
  • Zeile 42: sonstige Ausfallzeiten (z.B. Weiterbildung)
  • Zeile 43: Urlaubsgeld
  • Zeile 44: Weihnachtsgeld
  • Zeile 45: vermögenswirksame Leistungen
  • Zeile 46: betriebliche Altersversorgung
  • Zeile 47: Fahrtkosten-/Essenszuschüsse u.Ä.
  • Zeile 48: Arbeitgeberanteil Rentenversicherung
  • Zeile 49: Arbeitgeberanteil Arbeitslosenversicherung
  • Zeile 50: Arbeitgeberanteil Krankenversicherung
  • Zeile 51: Arbeitgeberanteil Pflegeversicherung
  • Zeile 52: Beiträge zu Berufsgenossenschaften
  • Zeile 53: Insolvenzgeldumlage
  • Zeile 54: sonstige tarifliche oder gesetzliche Sozialkosten
  • Zeile 55: sonstige freiwillige Sozialkosten

Anschließend werden diese Werte ab Zeile 61 zusammengefasst:

  • Zelle H61: Personalkosten für geleistete Arbeit
  • Zelle H62: Personalnebenkosten
  • Zelle H63: Kosten für Fehlzeiten
  • Zelle H65: gesamte Personalkosten

In Spalte J finden Sie für jeden dieser Werte den prozentualen Anteil. Entsprechendes gilt für Spalte L mit dem Unterschied, dass die „Personalnebenkosten“ und „Kosten für Fehlzeiten“ zusammengefasst werden. In Spalte N finden Sie schließlich die durchschnittlichen Kosten pro Mitarbeiter.

Ab Zeile 67 werden die verschiedenen Personalkosten-Positionen noch einmal durch ein Diagramm visualisiert.

Datum:
16.01.2018
Format:
.xlsx Datei
Größe:
21 KB

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

Mehr dazu lesen Sie in

Unternehmensführung | Controlling

Controlling mit Excel

Profi-Tools für das erfolgreiche Unternehmen

€ 459,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

30 Minuten testen Zum Produkt